EinzeltestGiro Radschuhe und Sohlen

Unbekannt

 · 04.04.2011

Einzeltest: Giro Radschuhe und SohlenFoto: Daniel Simon

Mit einem Paargewicht von federleichten 440 Gramm tragen Giros neue Top-Schuhe den Namen Prolight SLX zu Recht.

Der in Weiß und Schwarz erhältliche Schuh mit dünner, flacher Carbonsohle lässt dem Vorderfuß genügend Platz, sich bei mehrstündiger Fahrt ungehindert auszubreiten. Der Fersenbereich ist hochgezogen, drei Klettverschlüsse halten den Fuss sicher in Position. Mesh-Einsätze in der Front und eine in die Sohle integrierte Belüftung lassen Luft an den Fuß.

  Mit verschiedenen Einlagen individuell anpassbar: der Prolight SLX von GiroFoto: Daniel Simon
Mit verschiedenen Einlagen individuell anpassbar: der Prolight SLX von Giro

Im Lieferumfang enthalten sind eine Einlegesohle und drei Einlagestücke unterschiedlicher Dicke, die je nach Fußform auf Höhe des Fußgewölbes unter die Einlegesohle geklettet werden. Diese flexible Form der Anpassung hat uns auf langen Ausfahrten gefallen, da die Füße durch die Abstützung weniger ermüden.

Verlagssonderveröffentlichung

PLUS: Verarbeitung; Passform; Einlegesohle

MINUS: vordere Stoppgummis etwas flach Preis 350 Euro

Größen 39 bis 48

halbe Größen von 39,5 bis 46,5

Bezug/Info www.grofa.com