Schuhe Die schönsten Schuhe der Rad-Profis - Schicke Treter: Die Radschuhe der Profis

Unbekannt

 · 03.12.2018

Die schönsten Schuhe der Rad-Profis - Schicke Treter: Die Radschuhe der ProfisFoto: getty images/velo collection

Radschuhe sind mehr als nur Werkzeug zur Kraftübertragung. Sie stehen auch für Lifestyle und Innovation. Wir haben die schönsten Schuhe der Profis herausgesucht.

Grelle Farben, ausgefallene Muster, ungewöhnliche Materialien - viele Rennradfahrer drücken ihr Modebewusstsein mit ihren stylischen Radschuhen aus. Vor allem die Profis zaubern mit Hilfe ihrer Ausstatter immer wieder neue Highlights hervor. Wir haben die auffallendsten Schuhe der letzten Jahre zusammengestellt - ohne, dass wir dabei einen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters...

Nochmal Bella Italia: ALberto Bettiol (Cannondale-Drapac) huldigt seinem Vaterland bei der Tour de France 2017 mit Boa-Verschlüssen in tricolore. Die italienische Flagge kommt auf den sonst blütenweißen Fizik-Schuhen besonder gut zur Geltung.Foto: getty images/velo collection
Nochmal Bella Italia: ALberto Bettiol (Cannondale-Drapac) huldigt seinem Vaterland bei der Tour de France 2017 mit Boa-Verschlüssen in tricolore. Die italienische Flagge kommt auf den sonst blütenweißen Fizik-Schuhen besonder gut zur Geltung.
Dezente Extravaganz: Bei seiner letzten großen Landesrundfahrt, der Vuelta 2016, kombinierten Alberto Contadors Specialized-Schuhe dezentes hellblau mit einem Blattmuster auf neongelb. Individuelles Highlight: Die gelb-rosa-rote Krone, die signalisiert, dass der "Pistolero" alle drei großen Landesrundfahrten gewinnen konnte.Foto: getty images/velo collection
Dezente Extravaganz: Bei seiner letzten großen Landesrundfahrt, der Vuelta 2016, kombinierten Alberto Contadors Specialized-Schuhe dezentes hellblau mit einem Blattmuster auf neongelb. Individuelles Highlight: Die gelb-rosa-rote Krone, die signalisiert, dass der "Pistolero" alle drei großen Landesrundfahrten gewinnen konnte.
Viva Italia: Elia Viviani (Etixx-Quick-Step) trägt Schlappen in italienischen landesfarben. Das Modell KR1 der der italienischen Marke DMT (kurzfrom für "Diamante") soll, ähnlich wie bei modernen Fußballschuhen, dank neuer Verwebetechniken atmungsaktiv und eng anliegend zugleich sein - optisch mehr Socken als Schuh. DMT fertigt als eine der wenigen Firmen noch in Europa - im Veneto direkt neben dem Bekleidungshersteller Alé.Foto: getty images/velo collection
Viva Italia: Elia Viviani (Etixx-Quick-Step) trägt Schlappen in italienischen landesfarben. Das Modell KR1 der der italienischen Marke DMT (kurzfrom für "Diamante") soll, ähnlich wie bei modernen Fußballschuhen, dank neuer Verwebetechniken atmungsaktiv und eng anliegend zugleich sein - optisch mehr Socken als Schuh. DMT fertigt als eine der wenigen Firmen noch in Europa - im Veneto direkt neben dem Bekleidungshersteller Alé.
Zugeständnis an die amerikanischen Geldgeber: Der spanische Olympiasieger Samuel Sanchez (BMC Racing) trat bei der Kalifornien-Rundfahrt in goldenen Sidi-Tretern mit der US-Flagge an.Foto: getty images/velo collection
Zugeständnis an die amerikanischen Geldgeber: Der spanische Olympiasieger Samuel Sanchez (BMC Racing) trat bei der Kalifornien-Rundfahrt in goldenen Sidi-Tretern mit der US-Flagge an.
Ein Klassiker der italienischen Schuhmode: Quick-Step Profi Fabio Sabatini huldigte seiner Heimatrundfahrt 2016 mit knall-rosa Schuhen im Camouflage-Style von Northwave.Foto: getty images/velo collection
Ein Klassiker der italienischen Schuhmode: Quick-Step Profi Fabio Sabatini huldigte seiner Heimatrundfahrt 2016 mit knall-rosa Schuhen im Camouflage-Style von Northwave.
Dass die australische Firma Bont auch Schuhe für Eisschnelläufer und Inline-Speedskater fertigt, sieht man am Design des Helix von Top-Sprinter Caleb Ewan. Dieses und andere Modelle kann man im Online-Shop farblich individuell gestalten.Foto: getty images/velo collection
Dass die australische Firma Bont auch Schuhe für Eisschnelläufer und Inline-Speedskater fertigt, sieht man am Design des Helix von Top-Sprinter Caleb Ewan. Dieses und andere Modelle kann man im Online-Shop farblich individuell gestalten.
Zu Ehren des australischen Team-Sponsors trug der kleine Kolumbianer Esteban Chavez bei der Italienrundfahrt Schuhwerk in den Landesfarben Australiens. Der Lohn: Der Etappensieg am Ätna auf Etappe 6.Foto: getty images/velo collection
Zu Ehren des australischen Team-Sponsors trug der kleine Kolumbianer Esteban Chavez bei der Italienrundfahrt Schuhwerk in den Landesfarben Australiens. Der Lohn: Der Etappensieg am Ätna auf Etappe 6.
Gold ist die Lieblingsfarbe von Ex-Olympiasiegers Greg Van Avermaet. Neben seinem Rad waren auch die Radschuhe vom amerikanischen Maßschuh-Hersteller Rocket7 mit Goldstreifen verziert.Foto: getty images/velo collection
Gold ist die Lieblingsfarbe von Ex-Olympiasiegers Greg Van Avermaet. Neben seinem Rad waren auch die Radschuhe vom amerikanischen Maßschuh-Hersteller Rocket7 mit Goldstreifen verziert.
Ösi-Power für Bora-hansgrohe: Beim Giro 2017 sorgten Gregor Mühlberger, Lukas Pöstlberger (Etappensieg und ein Tag im Rosa Trikot) sowie Patrick Konrad (Gesamt-) für zahlreiche Glanzpunkte. Beflügelt wurden sie von Boa-Drehverschlüsseln in den österreichischen Landesfarben.Foto: getty images/velo collection
Ösi-Power für Bora-hansgrohe: Beim Giro 2017 sorgten Gregor Mühlberger, Lukas Pöstlberger (Etappensieg und ein Tag im Rosa Trikot) sowie Patrick Konrad (Gesamt-) für zahlreiche Glanzpunkte. Beflügelt wurden sie von Boa-Drehverschlüsseln in den österreichischen Landesfarben.
Nochmal Bella Italia: ALberto Bettiol (Cannondale-Drapac) huldigt seinem Vaterland bei der Tour de France 2017 mit Boa-Verschlüssen in tricolore. Die italienische Flagge kommt auf den sonst blütenweißen Fizik-Schuhen besonder gut zur Geltung.Foto: getty images/velo collection
Nochmal Bella Italia: ALberto Bettiol (Cannondale-Drapac) huldigt seinem Vaterland bei der Tour de France 2017 mit Boa-Verschlüssen in tricolore. Die italienische Flagge kommt auf den sonst blütenweißen Fizik-Schuhen besonder gut zur Geltung.
Dezente Extravaganz: Bei seiner letzten großen Landesrundfahrt, der Vuelta 2016, kombinierten Alberto Contadors Specialized-Schuhe dezentes hellblau mit einem Blattmuster auf neongelb. Individuelles Highlight: Die gelb-rosa-rote Krone, die signalisiert, dass der "Pistolero" alle drei großen Landesrundfahrten gewinnen konnte.Foto: getty images/velo collection
Dezente Extravaganz: Bei seiner letzten großen Landesrundfahrt, der Vuelta 2016, kombinierten Alberto Contadors Specialized-Schuhe dezentes hellblau mit einem Blattmuster auf neongelb. Individuelles Highlight: Die gelb-rosa-rote Krone, die signalisiert, dass der "Pistolero" alle drei großen Landesrundfahrten gewinnen konnte.
Dezente Extravaganz: Bei seiner letzten großen Landesrundfahrt, der Vuelta 2016, kombinierten Alberto Contadors Specialized-Schuhe dezentes hellblau mit einem Blattmuster auf neongelb. Individuelles Highlight: Die gelb-rosa-rote Krone, die signalisiert, dass der "Pistolero" alle drei großen Landesrundfahrten gewinnen konnte.
Viva Italia: Elia Viviani (Etixx-Quick-Step) trägt Schlappen in italienischen landesfarben. Das Modell KR1 der der italienischen Marke DMT (kurzfrom für "Diamante") soll, ähnlich wie bei modernen Fußballschuhen, dank neuer Verwebetechniken atmungsaktiv und eng anliegend zugleich sein - optisch mehr Socken als Schuh. DMT fertigt als eine der wenigen Firmen noch in Europa - im Veneto direkt neben dem Bekleidungshersteller Alé.
Zugeständnis an die amerikanischen Geldgeber: Der spanische Olympiasieger Samuel Sanchez (BMC Racing) trat bei der Kalifornien-Rundfahrt in goldenen Sidi-Tretern mit der US-Flagge an.
Ein Klassiker der italienischen Schuhmode: Quick-Step Profi Fabio Sabatini huldigte seiner Heimatrundfahrt 2016 mit knall-rosa Schuhen im Camouflage-Style von Northwave.
Dass die australische Firma Bont auch Schuhe für Eisschnelläufer und Inline-Speedskater fertigt, sieht man am Design des Helix von Top-Sprinter Caleb Ewan. Dieses und andere Modelle kann man im Online-Shop farblich individuell gestalten.
Zu Ehren des australischen Team-Sponsors trug der kleine Kolumbianer Esteban Chavez bei der Italienrundfahrt Schuhwerk in den Landesfarben Australiens. Der Lohn: Der Etappensieg am Ätna auf Etappe 6.
Gold ist die Lieblingsfarbe von Ex-Olympiasiegers Greg Van Avermaet. Neben seinem Rad waren auch die Radschuhe vom amerikanischen Maßschuh-Hersteller Rocket7 mit Goldstreifen verziert.
Ösi-Power für Bora-hansgrohe: Beim Giro 2017 sorgten Gregor Mühlberger, Lukas Pöstlberger (Etappensieg und ein Tag im Rosa Trikot) sowie Patrick Konrad (Gesamt-) für zahlreiche Glanzpunkte. Beflügelt wurden sie von Boa-Drehverschlüsseln in den österreichischen Landesfarben.
Nochmal Bella Italia: ALberto Bettiol (Cannondale-Drapac) huldigt seinem Vaterland bei der Tour de France 2017 mit Boa-Verschlüssen in tricolore. Die italienische Flagge kommt auf den sonst blütenweißen Fizik-Schuhen besonder gut zur Geltung.