EinzeltestJacke und Hose von Etxeondo

Unbekannt

 · 22.02.2009

Einzeltest: Jacke und Hose von Etxeondo

Outfit für Nieselwetter bei kühlen Temperaturen um die Null Grad bietet der baskische Hersteller Exteondo an.

Für kühle Tage gibt es vom baskischen Hersteller Etxeondo passende Radbekleidung, bestehend aus der Jacke “Erobern” und der Hose “Iton”. Bei der 360 Gramm schweren Jacke schützen im vorderen Bereich “Windstopper”- sowie “Thermolite”-Material gegen Wind und Kälte und erlauben den kontrollierten Schweißtransport nach außen. Angerautes Roubaix-Material im Inneren soll wärmen. In der Praxis gefällt die Jacke mit hohem Tragekomfort und guter Schutzfunktion selbst bei feuchtem Nieselwetter. Kritik erntet der Schnitt, die Rückenpartie fällt kurz aus und rutscht leicht nach oben. Mit dem Reißverschluss, drei Rückentaschen und der Verarbeitung kann die “Erobern” dann wieder punkten. Bei der Hose mit integriertem Polster verwendet Etxeondo sogenanntes “Ketaren”. Das Material fühlt sich weich an und soll schnell trocknen. Im Test überzeugt die 270 Gramm schwere Hose ohne Stege und Reißverschlüsse durch gute Passform und gut sitzende Hosenträger, das Sitzpolster empfanden die TOUR-Tester jedoch als deutlich zu dick und zu groß. Das Wärmegefühl ist angenehm, Schweiß trocknet normal schnell. Für den Einsatz bei nasskaltem Wetter um null Grad reicht die Hose im Gegensatz zur Jacke wegen fehlendem Windschutz vorne nicht.

PLUS: Verarbeitung und Passform

MINUS: Rückenteil bei Jacke kurz; Polster der Hose zu groß

Bezug/Info: Radsportvertretung Bräuer, Telefon 0211/5590196, www.etxeondo.com

Preise: 180 (Jacke), 155 Euro (Hose)

Größen: jeweils S bis XXXL

Farben: Schwarz/Weiß, Orange/Schwarz, Schwarz (Jacke), Hose mit weißem, blauem und orangenem Streifen erhältlich