Jacke Einzeltest: Mavic Propane Jacket

Unbekannt

 · 11.01.2011

Einzeltest: Mavic Propane Jacket

Wenn es mal so richtig kalt ist und die Straßen schneefrei sind, dann ist die ”Propane Jacket” von Mavic ein zuverlässiger, wärmender Begleiter.

Die gut 500 Gramm leichte Jacke isoliert dank einer Füllung aus sogenanntem Primaloft-Material, dessen äußere Schicht wasserabweisend ist. Trotz ihres Volumens sitzt die Jacke auch in Rennradposition körpernah und flattert kaum. Der Frontreißverschluss verläuft asymmetrisch, weshalb der Kragen am Kehlkopf nicht drückt und die Jacke am Bauch wenig beult. Mit vier weiteren Reißverschlüssen an Unterarmen und Achseln kann man die Wärme regulieren. Praktisch: die im Kragen integrierte Kapuze, die Reißverschluss-Rückentasche inklusive Ordnungsfach und die winddichten Ärmelabschlüsse.

PLUS: warm; leicht; praktisch

MINUS: teuer

Preis 295 Euro

Gewicht 536 Gramm

Bezug/Info www.mavic.com

Foto: Daniel Kraus