Abnehmen mit dem RennradFoto: Christian Kaufmann

TrainingAbnehmen mit dem Rennrad

Unbekannt

 2/28/2007, Lesezeit: 2 Minuten

Rennrad fahren, Natur genießen, Biergartenstopp einlegen – und dabei abnehmen. Rennradfahren ist, in Verbindung mit der richtigen Ernährung, ein perfekter Sport, um mit Spaß ein paar Pfunde loszuwerden.

Rennrad fahren, Natur genießen, Biergartenstopp einlegen – und dabei abnehmen. Rennradfahren ist, in Verbindung mit der richtigen Ernährung, ein perfekter Sport, um mit Spaß ein paar Pfunde loszuwerden.

Abnehmen – vor manch einem baut sich das Wort auf wie ein unglaublich hoher Berg. Riesig, angsteinflößend, scheinbar unüberwindlich. Die Marke „fünf Kilo weniger“ hat für manchen Hobbyradler ähnliche Bedeutung wie der Gipfel des Mont Ventoux: schier unerreichbar. Doch wer schon einmal in den Bergen unterwegs war, der weiß auch: Jeder Gipfel scheint aus der Entfernung viel höher. Wer sich erst einmal auf den Weg gemacht hat, erreicht sein Ziel auf kurvigen Pfaden und mit kleinen Schritten (oder in kleinen Gängen), aber stetig und sicher.

Abnehmen funktioniert im Prinzip ebenso einfach, und zwar nach zwei Regeln.

1. Man muss dem Körper weniger Energie zuführen als er verbraucht.
2. Sportliche Bewegung verbraucht mehr Energie als Herumsitzen, steigert den Grundumsatz – und die Zufriedenheit.

Wissenschaftler sind sich seit geraumer Zeit einig: Das Prinzip FdH – „Friss die Hälfte“ – taugt zum Abnehmen alleine nicht, da sich der Körper an die reduzierte Kalorienzufuhr gewöhnt und der Grundumsatz sinkt. Wer nach der Diät wieder normal isst, nimmt umso schneller wieder zu. Ideal ist also die Kombination aus Ernährungsumstellung und Ausdauersport. Joggen, Schwimmen oder Radfahren verbrauchen im Vergleich zu Fitnesstraining oder Wandern relativ viele Kalorien. Und eine dazu passende Ernährung bewirkt, dass dabei der Verlust an Körperfett so hoch wie möglich ist.

Wie soll man den Berg nun angehen? „Ich mache ungern pauschale Aussagen, da jeder Mensch anders ist“, gibt Ernährungsberaterin, Fitnesstrainerin und Radreise-Guide Nicole Macke zu bedenken. Alter, Geschlecht, Trainingszustand, Ausgangsgewicht – alles spielt eine Rolle. Dennoch gibt es einige Prinzipien für Training und Ernährung, nach denen sich jeder richten kann. Das vielleicht Wichtigste: nicht übertreiben. Ein halbes bis allerhöchstens ein Kilo Gewichtsabnahme pro Woche ist schon ein hohes Ziel.

Wie Sie mit der Kombination Rennrad fahren und Ernährung effektiv abnehmen, erfahren Sie in dem Gratis-PDF

Downloads:
Download