Training bei Erkältung?

Unbekannt

 · 22.02.2009

Training bei Erkältung?

Ist bei einer Erkältung leichtes Training auf der Rolle sinnvoll? Oder ist es besser zu warten, bis die Erkältung abgeklungen ist? Dr. Eifler gibt Antwort.

Frage von A. Länger: Ich fahre Rennrad und Mountainbike, habe dieses Jahr einen Rennrad-Alpencross hinter mir und insgesamt rund 6.500 Kilometer auf dem Tacho. Leider bin ich seit 14 Tagen erkältet, und es ist dieses Mal irgendwie kein Ende in Sicht. Derzeitige Anzeichen: verstopfte Nase, permanentes Kopfweh (Nebenhöhlen dicht), leichter Husten. Frage: Kann ich ein leichtes Training im Grundlagenbereich auf der Rolle wieder aufnehmen? Sind leichte Läufe oder Nordic Walking im Grundlagenbereich ratsam, oder sollte ich warten, bis die Erkältung komplett weg ist? Ich neige allerdings dazu, nach sportlichen Aktivitäten im Winter eine Erkältung zu bekommen. Was empfehlen Sie mir?

Antwort des Experten: Die geschilderten Symptome können für eine verlängerte Nasennebenhöhlenentzündung sprechen. Kopfschmerz, verstopfte Nase und Husten sind typische Erscheinungen. Da Sie immer wieder Infekte dieser Art erleiden, ist eine Verengung der Zugänge zu den Nasennebenhöhlen denkbar. Kurzfristige Abhilfe schaffen abschwellende Nasentropfen oder eine Inhalationstherapie mit ätherischen Ölen. Dauerhaft helfen kann in diesem Fall – nach vorangehender Diagnose durch einen HNO-Arzt – nur eine operative Nasennebenhöhlen-Fensterung. Trainieren sollten Sie mit einem akuten Infekt nie, das verzögert die Ausheilung oder verschlimmert den Infekt sogar. Bakterielle Infekte gehen in der Regel mit Fieber oder erhöhter Temperatur einher, Virusinfekte spielen sich oft ohne wesentliche Temperatur erhöhung ab. Eine Abschätzung des Infektausmaßes erlaubt am ehesten die Untersuchung des Blutbildes. Die schwerste mögliche Komplikation des Trainings bei Infekt ist die Herzmuskelentzündung. In der infektfreien Zeit sind abhärtende Maßnahmen wie Sauna oder Wechselduschen sinnvoll.

  Dr. Robert Eifler ist Internist und Verbandsarzt beim Bund Deutscher Radfahrer
Dr. Robert Eifler ist Internist und Verbandsarzt beim Bund Deutscher Radfahrer