Aufbautraining nach Oberschenkelhalsbruch

Unbekannt

 · 31.01.2009

Aufbautraining nach OberschenkelhalsbruchFoto: Daniel Simon

Leichtes Radfahren auf dem Ergometer begünstigt die Heilung nach einem Oberschenkelhalsbruch.

Frage von F. Strube, Eggolsheim: Ich habe mir vor etwa zwei Wochen den rechten Oberschenkelhals gebrochen. Dieser wurde mit zwei Schrauben versorgt. Nun darf ich einige Wochen lang das operierte Bein nur mit 10 bis 15 Kilo belasten. Die Ärzte und Physiotherapeuten haben mir mitgeteilt, dass sehr leichtes Fahrradfahren auf dem Ergometer möglich wäre. Dies wäre für die Bewegung und Heilung sogar recht gut. Mein Ergometer hat aber keinen “Leerlauf”. Ich muss minimal 25 Watt treten. Und deshalb frage ich mich: Wieviel Watt sind 10 bis 15 Kilo Teilbelastung? Bisher konnte mir dies leider keiner beantworten. Vielleicht hängt dies auch mit Größe (bei mir 1,68 Meter) und Gewicht (62 Kilo) zusammen?

Expertenrat: Eine Schenkelhalsfraktur stellt immer eine schwere Verletzung dar, weil es zum Zeitpunkt der Operation, aber auch erst Monate später Komplikationen geben kann. Insofern spielt die Nachbehandlung eine wichtige Rolle, um Komplikationen wie verzögerte Bruchheilung oder eine später auftretende sogenannte Hüftkopfnekrose (Absterben des Hüftkopfes) zu vermeiden. Hierbei ist eine angepasste Bewegung und Muskelaktivität wichtig, da Gelenke die Bewegung brauchen, um sich zu ernähren. Umgekehrt führen auch zu starke Belastungen zu Komplikationen. Radfahren stellt gerade bei Ihrer Verletzung eine sehr sinnvolle Ergänzung der physiotherapeutischen Behandlung dar. Bei einer Teilbelastung von 10 bis 15 Kilogramm empfehle ich zunächst ein moderates Ausdauertraining mit 60 Umdrehungen pro Minute bei 100 bis 150 Watt. Hierbei sollten Sie auch auf einen runden Tretzyklus achten. An unserem Institut sind im Rahmen eines Tretzyklus bei 200 Watt ca. 25 Kilo gemessen worden. Dabei ist festzustellen, dass der Tretzyklus einen sinuskurvenartigen Belastungsverlauf mit sich bringt, so dass die gestellte Kilo-Frage nur annähernd beantwortet werden kann.

  Dr. Christian Merkl führt in Regensburg eine orthopädische Praxis mit den Schwerpunkten Sportmedizin und Chirotherapie
Dr. Christian Merkl führt in Regensburg eine orthopädische Praxis mit den Schwerpunkten Sportmedizin und Chirotherapie