Start zum 18. Radmarathon Fichkona 2015

Unbekannt

 · 24.06.2015

Start zum 18. Radmarathon Fichkona 2015Foto: Toby Binder
FichKona

190 Rennradler stellen sich am 27. Juni zur 18. Auflage des Fichkona Radmarathons der Herausforderung. Sie alle wollen die 615 Kilometer und 4197 Höhenmeter vom Fichtelgebirge ans nördlichste Kap der Insel Rügen in weniger als 24 Stunden mit dem Rennrad meistern.

Es ist wie immer ein buntes Feld aus Neulingen und Spezialisten, die am 27. Juni beim 18. Fichkona 2015 um zehn Uhr auf dem Fichtelberg starten werden. Der älteste Teilnehmer Klaus Strehle aus Zwickau freut sich mit seinen 73 Jahren auf seine 14. Teilnahme an der Nonstop-Langstreckenfahrt. Zur ersten Auflage im Jahr 1998 trafen sich sieben Rennradler um fünf Uhr morgens auf dem Fichtelberg. 17 Minuten vor Ablauf der 24 Stunden erreichten sie das Kap Arkona. In diesem Jahr haben sich 370 Interessenten auf die 190 Startplätze, die beim diesjährigen Radmarathon vergeben worden sind, beworben. Die 190 Starter werden wie im letzten Jahr in vier Gruppen eingeteilt. Wird der Spitzengruppe ein neuer Rekord gelingen?

Verlagssonderveröffentlichung

Besucher sind zum Startschuss des 18. Fichkona 2015 um zehn Uhr auf dem Fichtelberg herzlich willkommen. Auf dem ersten Abschnitt bis nach Thum weicht die Route von der in den letzten Jahren üblichen Strecke ab. In Chemnitz werden die ersten Fahrer gegen 12 Uhr erwartet. Der erste Verpflegungspunkt wartet nach 100 Kilometern bei Bedeln auf die Radler. Nach weiteren 100 Kilometern tanken die Fahrer an der Grenze zu Sachsen-Anhalt, in der Dübener Heide, ein zweites Mal ihre Speicher auf. Bei der 300. Kilometermarke lassen die Rennradler die deutsche Hauptstadt zu ihrer Linken liegen. Halbzeit!

70 Kilometer vor dem Ziel des Fichkona 2015 erreichen die Rennradler die Brücke nach Rügen. Es folgt der finale Streckenabschnitt. An der nördlichsten Landspitze der Insel, am Kap Arkona haben die Teilnehmer die 615 Kilometer lange Strecke erfolgreich gemeistert. Die Gruppe 1 wird bereits um 7 Uhr am Zielort erwartet, Gruppe 4 spätestens gegen 12 Uhr. Besucher können nach der Zieleinfahrt gemeinsam mit den Fahrern in Juliusruh feiern!

Weitere Informationen: www.fichkona-sports.de