Ötztaler Startplätze landen auf dem SchwarzmarktFoto: Veranstalter

Jedermann RennenÖtztaler Startplätze landen auf dem Schwarzmarkt

Unbekannt

 5/22/2014, Lesezeit: 1 Minute

Startplätze für den Ötztaler Radmarathon erzielen auf ebay über 300 Euro. Der Veranstalter hat jetzt die ersten Teilnehmer gesperrt, die sich an diesem Handel beteiligt haben.

Zwischen 200 und 369 Euro haben Startplätze für den Ötztaler Radmarathon 2014 auf ebay erzielt. Veranstalter Ernst Lorenzi sind die Geschäfte mit den begehrten Startplätzen seit langem ein Dorn im Auge. Auch wenn sich der Handel nicht ganz unterbinden lässt: Allein in diesem Jahr wurden bereits sieben Teilnehmer gesperrt, die ihren Startplatz weiterverkaufen wollten. Ähnlich wie bei begehrten Fußball- oder Konzertkarten lässt sich der Verkauf aber nicht ganz unterbinden.

Um die Weitergabe zu erschweren, erlaubt der Ötztaler Radmarathon die Übertragung nur an Personen, die sich im Februar auf der Internetseite registriert haben. Manch Teilnehmer dürfte daher mit seinem teuer erworbenen ebay-Startplatz eine böse Überraschung erleben.

Einfacher ist da die Anmeldung für die Ötztaler Radmarathon Sternfahrt 2014 von Rom nach Sölden. Für die Sternfahrt sind noch Restplätze vorhanden und alle Teilnehmer bekommen einen Startplatz 2015 garantiert. Gestartet wird am Samstag, den 23. August an der Tiber Mündung in Rom. Es geht dem Tiber entlang bis zur Quelle des Flusses, über den Apennin, durch Poebene und Dolomiten.