Nove Colli 2009

Unbekannt

 · 31.07.2009

Nove Colli 2009

Seit bald 40 Jahren gehört der Nove Colli in den europäischen Marathonkalender. Er ist neben dem Dolomiten-Marathon das größte (Hobby-) Radsportereignis Italiens. TOUR hat die trotz ihrer Größe immer noch familiäre Veranstaltung besucht.

In der Emilia Romagna leben wir für Zweiräder: für das Moped oder das Fahrrad”, meint Guido Neri aus Cesena. Der Radsporthändler ist jedes Wochenende im Einsatz bei den Rennen der Region, um technische Unterstützung zu leisten, doch den Höhepunkt des Jahres bildet ohne Zweifel der Nove Colli. Für Freunde von nah und fern ist der Termin Ende Mai gesetzt, der Gran Fondo wird zum Familienfest für den Ort. Im Schaufenster des Uhrmachers in Cesenatico steht ein Rennrad, in der Parfümerie hängt ein Rad von der Decke, und die Eis diele hat ein Eis extra für Radfahrer im Angebot. Zwischen dem Hotel “Euro” und der Strandbar “Hawaii” stellen Pinarello und Co. die neuesten Traummaschinen vor.

Cesenatico ist im Rennradfieber. Wenn der Nove Colli eine große Familie ist, dann ist Arrigo Vanzolini ihr Großvater. Am 20. Mai 1971 rief er mit seinen Vereinskameraden das “Brevetto Appennino” ins Leben, den Vorläufer des Nove Colli. Nur 19 Radsportler folgten dem Aufruf der Gruppo Cicloturistico Fausto Coppi bei der Premiere, doch von Jahr zu Jahr wurden es mehr. Bis in die 80er-Jahre standen am Straßenrand Metzger, Bäcker und Bauern der Region und verpflegten die Fahrer. Heute ist der Nove Colli neben dem Dolomiten-Marathon die wichtigste Radsportveranstaltung Italiens für Hobbysportler. Organisiert wird er immer noch vom GC Fausto Coppi, was angesichts des gewaltigen Aufwands fast überrascht.

Ehrenpräsident Arrigo Vanzolini steht im papageien bunten Hemd zwischen großen Kartons und überwacht persönlich die Verteilung der Startpakete. Selbst am Vortag der 39. Austragung bleibt er gelassen, auch wenn Tonnen von Material bewegt werden müssen. Mehr als 300 Helfer arbeiten ehrenamtlich in der Organisation. Die “Familie Nove Colli” ist inzwischen gewachsen, 11.000 Teilnehmer haben sich angemeldet, mehr lässt das selbst auferlegte Limit nicht zu. Knapp 10.000 sind es schließlich, die sich am 25. Mai 2009 um fünf Uhr morgens im Hafen von Cesena tico zum Start aufstellen. Die Startblöcke stehen links und rechts in den Seitenstraßen, streng nach den Farben der Startnummern getrennt. Nachdem sich in den vergangenen Jahren immer wieder ein paar Schlaumeier weiter nach vorne geschlichen haben, sind die Startblöcke nun mit Eisenzäunen abgegrenzt. Ein kurzes Gebet über den Lautsprecher, die Hubschrauber kreisen über der ersten Startgruppe, und schon geht’s los – für die Spitzengruppe. Der Rest muss sich gedulden: Erst um 6.50 Uhr wird die letzte Gruppe auf die Strecke geschickt.

Den gesamten Bericht über den Nove Colli 2009 finden Sie unten als PDF-Download.

INFO Nove Colli

Veranstaltungsart: Radmarathon mit Zeitnahme

Strecken: a) 205 Kilometer und 3.800 Höhenmeter; b) 130 Kilometer und 1.870 Höhenmeter

Nächster Termin: 23. Mai 2010

Start/Ziel: Cesenatico (Emilia-Romagna)

Kosten: 40 Euro

ADFC-Fernfahrt München-Cesenatico

Organisator: ADFC München

Dauer: zehn Tage, davon fünf Tage Anfahrt

Kosten: ca. 1.100 Euro

  Eine Serie von gefährlichen Kurven kündigt dieses Schild an.
Eine Serie von gefährlichen Kurven kündigt dieses Schild an.
  Keine Frage, woher der „Nove Colli“ seinen Namen hat: In der Emilia Romagna warten jedoch noch ein paar mehr als nur „neun Hügel“ auf die Radler.
Keine Frage, woher der „Nove Colli“ seinen Namen hat: In der Emilia Romagna warten jedoch noch ein paar mehr als nur „neun Hügel“ auf die Radler.
  Hilft mit: Arrigo Vanzolini, Gründer und Ehrenvorsitzender des GC Fausto Coppi
Hilft mit: Arrigo Vanzolini, Gründer und Ehrenvorsitzender des GC Fausto Coppi

Downloads:
Download