Marmotte Alpes 2017 - Anmeldung zu La Marmotte freigeschaltet

Unbekannt

 · 16.11.2016

Marmotte Alpes 2017 - Anmeldung zu La Marmotte freigeschaltetFoto: TDW
Die härtesten und bekanntesten Alpenpässe warten auf die Teilnehmer - darunter auch der Galibier.

Rund 5.200 Höhenmeter auf 174 Kilometern Rennstrecke: Das Jedermann-Rennen "La Marmotte Alpes" ist ein Paradies für alle, die sich einmal selbst an den bekanntesten Anstiegen der französischen Alpen versuchen möchten.

Glandon, Télégraphe, Galibier und L'Alpe d'Huez - was wie die Königsetappe der Tour de France klingt ist das Terrain, das am 2.Juli 2017 von mehreren tausend Hobbyfahrern unter die Räder genommen wird. Allein 2.000 Höhenmeter weist der Anstieg zum Galibier auf, insgesamt kommen fast 5.200 Höhenmeter auf die Jedermänner zu.

Wer am ersten Julisonntag nicht die 2.Etappe der Tour de France von Düsseldorf nach Lüttich live am Streckenrand verfolgt, kann knapp 1.000 Kilometer südlich die bekanntesten Anstiegen der Alpen bezwingen. Neben der traditionellen Strecke wird auch noch eine Halbdistanz angeboten, die bei 76 Kilometern Länge auf 2.000 Höhenmeter kommt. Hier sind Glandon und Télégraphe nicht mit dabei. Die Zielankankunft ist aber auch bei der sogenannten "Mi-Marmotte" in L'Alpe d'Huez.

Verlagssonderveröffentlichung

Die Anmeldung zum Rennen setzt einen Account bei der Rennserie Cycling Classics France voraus. Alle weiterführenden Informationen wie Unterkuntf, Streckenführung und Rahmenprogramm finden sich auf der Veranstalterseite.