FSA startet Kurbel-Rückruf

Jedermann RennenFSA startet Kurbel-Rückruf

Unbekannt

 12/2/2010, Lesezeit: 1 Minute

FSA hat einen Rückruf des Tretlagermodells Gossamer der BB30-Version gestartet.

FSA hat einen Rückruf des Tretlagermodells Gossamer der BB30-Version gestartet. Betroffen sind Zweifach-Kurbeln, deren Produktionsnummern mit 10B, 10C und 10D beginnen.

Die entsprechende Kennzeichnung befindet sich auf der Innenseite der Kurbeln beim Pedalgewinde. Ausdrücklich nicht betroffen sind Kurbeln mit Dreifach-Kettenblatt.

Auslöser für den Rückruf ist eine Bruchgefahr der linken Kurbelbefestigung bei Montage mit zu hohem Drehmoment.

Die Kurbeln wurden besonders häufig in Kompletträdern von Cannondale der Modelljahre 2010 und 2011 verbaut. Die betroffenen Einzelmodelle sind auf der Internetseite von FSA aufgeführt. Ebenfalls montiert wurden die Kurbeln in den Rädern Felt F75(X), Fuji ACR, Quintana Rpp CD.0.1, Litespeed C3, Raleigh RX 1.0 und Scattante CFR Comp. Endverbraucher werden gebeten sich an ihren zuständigen Radhändler zu wenden und die Kurbel nicht mehr zu benutzen.

Fragen können an die E-Mail-Adresse recall@fullspeedahead.com gesendet werden.

Downloads:
Download