Cyclocross: Walsleben gewinnt U23-Weltcup-AuftaktFoto: Armin M. Küstenbrück

Jedermann RennenCyclocross: Walsleben gewinnt U23-Weltcup-Auftakt

Unbekannt

 10/27/2008, Lesezeit: 1 Minute

Philipp Walsleben hat den Weltcup-Auftakt der Nachswuchs-Crosser tschechischen Tabor gewonnen.

Philipp Walsleben hat den Weltcup-Auftakt der Nachswuchs-Crosser im tschechischen Tabor gewonnen. Der 20-jährige Kleinmachnower Crosser siegt eine Woche vor den Europameisterschaften souverän vor Aurelien Duval (Frankreich) und TomMeeusen (Belgien).

Das Rennen fand auf dem neu gestalteten Weltmeisterschaft-Kurs für 2010 statt. Kurz vor der Rennhälfte hatte sich der Deutsche von seinen Verfolgern abgesetzt. Kontinuierlich baute der Abiturient seine Führung weiter. Erst wenige Runden vor Schluss nahm sich der Franzose Aurelien Duval ein Herz und ging alleine auf die Verfolgung des Deutschen. Doch Walsleben ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, kontrollierte das Feld von vorne und gewann schließlich mit 16 Sekunden Vorsprung auf Duval. Sieger im Sprint der Verfolgergruppe und damit Dritter wurde Walslebens Dauerkonkurrent Tom Meeusen.

Zur Belohnung konnte sich Walsleben das weiße Trikot des Weltcup-Führenden der U23 überstreifen durfte. Walsleben übernahm damit bei den Männern erstmals wieder ein Führungstrikot im Cross seit den Zeiten von Mike Kluge.

Für den zweiten deutschen Triumph in Tabor sorgte Hanka Kupfernagel vom Team Itera-Stevens. Kupfernagel übernahm damit auch die Führung im Cross-Weltcup der Frauen.