Jedermann Rennen

8. Pacemakers-Radmarathon

Unbekannt

 · 07.08.2012

8. Pacemakers-RadmarathonFoto: Screenshot

340 Kilometer gegen Atomkraft! Anlässlich des 67. Jahrestags der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki haben am 4. August 150 Sportler alles gegeben.

Am Samstag den 4. August, haben sich über 150 Radfahrer/Innen im Rahmen des 8. Pacemakers-Radmarathons als Schrittmacher für eine friedliche und gerechte Welt ohne Atomwaffen abstrampelt. „Das Teilnehmerfeld war seit Monaten ausgebucht, was das stetig größere Interesse an dieser wohl einmaligen Raddemo in Deutschland verdeutlicht,“ berichtet Roland Blach, Geschäftsführer der DFG-VK Baden-Württemberg und Koordinator der Pacemakers.

Die teilweise neue Strecke durch Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und erstmalig wenige Kilometer durch Hessen führte anlässlich des 67. Jahrestags der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki von Bretten über die Verpflegungsstationen Heidelberg, Mannheim, Kaiserslautern, Neustadt/Weinstraße zurück nach Bretten. In diesem Jahr waren 340 km zu bewältigen.

Die Pacemakers unterstreichen mit ihrer Friedensfahrt die Kampagne „atomwaffenfrei.jetzt" und den weltweiten Verband „Bürgermeister für den Frieden", in denen sich über 5.000 Städte in mehr als 150 Ländern, darunter 402 Städte allein in Deutschland engagieren. Die Pacemakers erinnern während der 15-stündigen Fahrt durch den Südwesten Deutschlands durch Lautsprecherdurchsagen sowie in den Verpflegungsstationen mit Redebeiträgen an die Opfer der Atombombenabwürfe und die komplexe, weiterhin hochaktuelle Problematik der atomaren Rüstung.

Mit dem Aufruf „5 vor 12. atomwaffenfrei.jetzt“ fordern die Pacemakers von der deutschen Politik, sich für den Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland einzusetzen, sich für eine atomwaffenfreie Zone im Nahen und Mittleren Osten einzusetzen und ein verbindliches Verbot und die Vernichtung aller Atomwaffen weltweit zu unterstützen.

Alle Infos zu Veranstaltung