Jedermann Rennen24-Stunden-Rennen für Fixies und Singlespeeder in Wien

Unbekannt

 · 05.06.2012

24-Stunden-Rennen für Fixies und Singlespeeder in WienFoto: Markus Wessig

Unter dem Titel Last Man Standing 2012 findet am 23. und 24. Juni in der österreichischen Hauptstadt Wien ein kultverdächtiges 24-Stunden-Rennen für Singlespeeder und Fixie-Fahrer statt

Drei Austragungen hat das Rennen bislang erlebt, zuletzt 2010, wobei vor allem die Rennstrecke im Fertighauszentrum 'Blaue Lagune' den schrägen Ruf des Events begründete. Fast 100 Singlespeed- und Fixie-Fahrer kurvten damals einen Tag und eine ganze Nacht lang durch die ansonsten unzugängliche Event-Location in Vösendorf. Ohne Gangschaltung, teilweise sogar ohne Freilauf. Aber mit einem breiten Grinsen im übermüdeten Gesicht. "Nachdem gerade der Austragungsort für die Teilnehmer den besonderen Kick ausgemacht hat, wollten wir für das nächste Last Man Standing mit einer mindestens so einzigartigen Location aufwarten", schildert Initiator Armin Samadian. Nach einem Jahr Pause kann der 24-jährige Wiener nun für die Neuauflage des Rennens am 23. und 24. Juni ein ähnlich kurioses Ambiente aufbieten: die neu eröffnete BOE-Parkgarage in Neu Marx.

In der urbanen Umgebung von Wiens modernstem Wirtschaftsstandort für Medien, Forschung und Technologie müssen die Teilnehmer einen Kurs mit knapp 1,2 km pro Runde bewältigen. "Die Strecke führt über alle vier Etagen der Hochgarage und ist aufgrund der Höhenmeter sowie zahlreicher Kurven und Rhythmuswechsel sehr fordernd", erklärt Samadian. "Wer die meisten Runden absolviert, gewinnt."

In der 24-Stunden-Wertungsklasse treten sowohl Einzelstarter als auch Zweier-Teams gegeneinander an. Für Einzelstarter gibt's auch noch einen 12-Stunden-Wettbewerb mit Start um 00:30 Uhr. Als Gegenpol zur sportlichen Herausforderung warten auf Zuschauer und Teilnehmer gleich zwei Grillfeste am Samstagnachmittag und Sonntagmittag.

Mehr Info zum Rennen gibt's hier