Fitness-Smartwatch: Garmin Vivoactive im Praxis-Check Fitness-Smartwatch: Garmin Vivoactive im Praxis-Check

Fitness-Smartwatch: Garmin Vivoactive im Praxis-Check

Digitaler Trainingspartner: Garmin Vivoactive

Matthias Borchers am 24.11.2015

Die Fitness-Smartwatch Vivoactive von ­Garmin ist eine vielseitige Begleiterin beim Sport. Sie wird mittels zweier seitlicher Knöpfe und über das berührungsempfindliche Display gesteuert.

Sie kann Schritte zählen und beim Schwimmen die Armzüge, sie zeichnet mittels GPS zurückgelegte Strecken auf sowie alle anderen Daten, die ihr via Bluetooth von gekoppelten ­Sensoren zugefunkt werden, wie Herz- und/oder Tritt­frequenz. Sie lässt sich als digitaler Trainer individualisieren, indem man Trainingsbereiche festlegt; sie überwacht und dokumentiert den Schlaf und zählt verbrauchte Kalorien. Ihre volle Smartwatch-Funktionalität entfaltet sie als Satellit zum obligatorischen Smartphone mit der App Garmin Connect. Dann kann die Vivoactive auch eingehende Mails oder Nachrichten aus ­Social-Media- oder News-Apps anzeigen, auf Termine aus dem Kalender hinweisen und das Wetter vorhersagen (für Letzteres muss der GPS-Sensor gelegentlich aktiv sein). All das wird im Display angezeigt und mit einem leichten Vibrieren der Uhr am Handgelenk. Im Freien und in hellen Räumen ist das Display sehr gut ablesbar, bei weniger Licht so gut wie gar nicht – dann muss man die Displaybeleuchtung aktivieren.

Die Bedienung ist einfach, die Möglichkeiten zur Individualisierung sind überbordend, erst recht, wenn man aus Garmins Store ­weitere Apps herunterlädt. Das Koppeln von Uhr und Smartphone ist einfach, selten – es kommt aber vor – geht die Verbindung aus nicht nachvollziehbaren Gründen verloren. Ohne GPS-Anwendung hält der Akku bis zu drei Wochen, mit GPS-Nutzung verspricht Garmin bis zu zehn Stunden. Nach drei- bis vierstündigen Ausfahrten war der Stromtank noch gut halbvoll. Die 38 Gramm leichte Uhr mit nur acht Millimeter dickem Gehäuse überfordert auch schmale Handgelenke nicht.

Es gibt sie in Schwarz oder Weiß mit Gummiarmbändern in fünf weiteren Farben oder Lederarmbändern in Schwarz oder Weiß. Garmin nennt als Preis 249 Euro, in einschlägigen ­(Online-)Shops wird die Uhr aktuell für um die 190 Euro angeboten.

Info www.garmin.com/de

TOUR Titel 11/2015

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in TOUR 11/2015: Heft bestellen->   TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Matthias Borchers am 24.11.2015