Machen Leistung transparent: PowerTap-Nabe (vorne) und SRM-Kurbel Machen Leistung transparent: PowerTap-Nabe (vorne) und SRM-Kurbel
Radcomputer

Powermeter

Robert Kühnen am 31.05.2010

Training nach Watt ist nicht länger Profis vorbehalten. Bezahlbare Leistungsmesser machen den Einstieg für alle ambitionierten Radsportler erschwinglich. Im TOUR-Trainingscamp 2010 konnten Hobbyradler aktuelle Geräte ausprobieren – hier sind ihre Erfahrungen.

Mit wuchtigem Tritt beschleunigt Dietmar Dengler sein Rad und entschwindet alsbald um die Kurve. Der Ort: eine abgelegene, leicht ansteigende Landstraße östlich von Cambrils, dem Standort des TOUR-Trainingscamps 2010. Der Auftrag: 60 Sekunden alles geben. Dengler hämmert in die Pedale, als gelte es, ein Rennen zu gewinnen. Aber dafür ist es Ende März noch zu früh. Jetzt geht es darum, Daten zu sammeln. Daten, um seine aktuelle Form zu überprüfen, Trainingsbereiche zu bestimmen und anschließend Vorgaben machen zu können, damit sein Training schon im Camp und erst recht auf den heimatlichen Trainingsrunden Erfolg bringt. Dazu steckt in Denglers Renner ein Hinterrad mit einer Leistungsmessnabe von PowerTap, die im Sekundentakt aufzeichnet, wie hart der Geschäftsführer einer Rohrbiegefirma in die Pedale tritt. Der zugehörige Lenkercomputer zeichnet neben den üblichen Fahrdaten auch die tatsächliche Tretleistung in Watt auf, die sich später am PC auswerten lässt.

Außer Dengler sind noch 26 andere Camp-Gäste mit PowerTap-Naben unterwegs. Weitere 15 haben Leistungsmesskurbeln von SRM an Bord. Damit waren im TOUR-Camp dank der Unterstützung von PowerTap und SRM wahrscheinlich mehr Leistungsmessgeräte unterwegs als in einem Pro-Tour-Rennen.

KURZ & KNAPP

Powermeter sind Messgeräte, die am Fahrrad die wahre Tretleistung bestimmen, wodurch sich das Training exakt steuern lässt. Zugehörige Fahrradcomputer speichern die Messdaten für die spätere Auswertung am PC. Durch Drahtlos-Technik und neue Datenstandards ist die Nutzung einfacher geworden – aber keineswegs selbsterklärend. Im Vergleich zur rein mechanischen Fahrradwelt muss man bei den Elektronikteilen auch mit einer höheren Servicequote rechnen – im TOUR-Camp lag die Ausfallquote für SRM und PowerTap bei sieben Prozent. Die günstigsten Systeme gibt es derzeit fahrbereit ab rund 1.000 Euro.

Den gesamten Artikel finden Sie unten als PDF-Download.

PowerTap Pro+

SRM-Powermeter

Robert Kühnen am 31.05.2010
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren