Pumpen

Einzeltest: CO²-Pumpe von Genuine Innovations

Matthias Borchers am 13.04.2010

Der amerikanische Hersteller ist spezialisiert auf Minipumpen, die gleichzeitig wie Kartuschen funktionieren. Ausprobiert haben wir die ”Second Wind”, eine 18 Zentimeter lange, 64 Gramm schwere Minipumpe mit einem Zylinder aus Carbon.

Im Lieferumfang enthalten ist eine 16-Gramm-CO2-Kartusche, die beim Transport im Griffende eingeschraubt ruht. Im Pannenfall dient die Kartusche dann als Griff – oder wenn’s schnell gehen soll wird die Luftladung scharf gemacht, indem man sie auf der Ventilseite ins Gewinde schraubt. Hat man den Kopf aufs Ventil aufgesetzt, reguliert man den Luftstrom, indem man die Kartusche langsam wieder losschraubt. Beide Varianten funktionierten in der Praxis gut. Als Griffverlängerung verbessert die Kartusche das Handling der Minipumpe, sechs oder sieben Bar Druck lassen sich gut aufbauen. Wenn die Kartusche scharf ist, kann man das Pumpen- System mit beiden Händen gut festhalten und den Ventilkopf sicher über dem Ventil fixieren, ohne dass Pressluft unbe absichtigt entweicht. Eine Rahmenhalterung wird mitgeliefert.

PLUS: sehr sichere Handhabung; hochwertige und solide Minipumpe

Bezug/Info: Bikeaction, Telefon 06071/9234-0, www.genuineinnovations.com

Preis: 42 Euro (Carbon-Zylinder)/30 Euro (Alu-Zylinder)

Foto: Ronny Kiaulehn

Matthias Borchers am 13.04.2010