Test 2017: Rennrad-Beleuchtung von Busch & Müller Test 2017: Rennrad-Beleuchtung von Busch & Müller

Test 2017: Rennrad-Beleuchtung von Busch & Müller

Busch & Müller IQ-X Scheinwerfer im Test

Matthias Borchers am 12.04.2017

Edel und hell: Busch & Müller baut sein Angebot an zugelassenen LED-Scheinwerfern für den Dynamobetrieb weiter aus.

Das jüngste Modell heißt IQ-X und ist das hellste in der bekannten Lumotec-Serie. Laut Hersteller knackt der in Schwarz und Silber erhältliche Scheinwerfer im edlen Alu-Gehäuse erstmals die 100-Lux-Marke, was für Dynamo-Scheinwerfer ein guter Wert ist. Viel wichtiger als die reine Zahl sind jedoch Helligkeit und Leuchtbild in der Praxis. Dabei überzeugt der schicke Scheinwerfer bereits ab einer Geschwindigkeit von 5 km/h mit einem flackerfreien Lichtteppich, der die Straße hell, breit und vor allem auch im Nahbereich gut ausleuchtet. Sensorgesteuertes Tagfahrlicht und Standlicht mit zusätzlicher seitlicher Abstrahlung sind weitere Pluspunkte. Passend zum Scheinwerfer, der hängend und stehend montiert werden kann, empfiehlt sich der zweiarmige Lenkerhalter (20 Euro), mit dem sich der Scheinwerfer mittig erhöht an Rennlenkern mit runden Rohrquerschnitten montieren lässt.

PLUS   heller, breiter Lichtteppich, gute Nahfeldausleuchtung, integriertes Stand- und Tagfahrlicht 

Preis  140 Euro
Info  www.bumm.de

TOUR Titel 2/2017

Diesen und weitere Artikel finden Sie in TOUR 2/2017: Heft bestellen->  TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Matthias Borchers am 12.04.2017