Lampe von Sigma 2012 Lampe von Sigma 2012
Lampen

Einzeltest: Lampe von Sigma

Matthias Borchers am 25.01.2012

Viel Licht ins Dunkel bringt Sigmas neuer Scheinwerfer Powerled Evo. Leider ohne den Segen der Gesetzgebung...

Darüber können sich zumindest Crossfahrer freuen, die in der winterlichen Dämmerung durch Wald und Flur flitzen und nicht über öffentliche Straßen – Sigmas neues Flutlicht hat keine StVZO-Zulassung. Scheinwerfer und Akku sind per Ratschenhalter und Klettverschluss einfach an Lenker und Vorbau zu montieren. Die Leuchtstärke lässt sich in vier Stufen regulieren, vom Blinkmodus bis zur Voll-Leistung. Bei unserem Test – maximale Leistung mit dem großen XL-Akku – leuchtete die Sigma knapp drei Stunden, was für ein abendliches Wintertraining ausreichen sollte. Die volle Ladung erreicht der XL-Akku nach etwa fünf Stunden am Netz. Der große Druckknopf lässt sich auch gut bedienen, wenn man Handschuhe trägt, und die Ausleuchtung bei voller Power verschafft dem Piloten in kompliziertem Gelände einen guten Überblick.

PLUS Leistung; Montage; Qualität; Preis
MINUS keine Zulassung für öffentliche Straßen

Gewicht 392 Gramm
Preis 185 Euro inklusive Helmhalter
Bezug/Info www.sigmasport.de

Matthias Borchers am 25.01.2012
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren