Owleye Highlux Lampe Owleye Highlux Lampe
Lampen

Einzeltest: Lampe Owleye Highlux

Matthias Borchers am 23.04.2012

Die leichte Steck-Lampe mit Straßenzulassung ist handlich klein und hell genug, um bei mäßiger Geschwindigkeit Hindernisse rechtzeitig zu erkennen.

Rennradfahrer sind Puristen. Manchmal leidet unter dem Purismus jedoch die Sicherheit, denn Licht haben Rennradler oft nicht dabei, weil es entweder zu schwer ist oder nicht in die Trikottasche passt. Die Highlux.30 von Owleye nimmt solchen Argumenten die Wirkung: Die gut 60 Gramm leichte Steck-Lampe mit StVZO-Zulassung ist kaum größer als eine Gel-Packung und die Leuchtleistung reicht aus, um bei moderater Geschwindigkeit Hindernisse auf der Straße rechtzeitig zu erkennen. Bei voller Leistung brennt die Highlux.30 zweieinhalb Stunden, die gleiche Zeit benötigt der integrierte Akku, bis er per USB-Kabel wieder vollgetankt ist. In der schwachen Leuchtstufe eignet sich die Owleye als Positionslicht.

PLUS leicht; klein; StVZO-Zulassung
MINUS lediglich per USB-Kabel aufladbar

Preis 50 Euro

Bezug/Info www.owleyelights.com

Matthias Borchers am 23.04.2012