Golf von Alicante: Frühmorgens hat man die Playa San Juan für sich allein Golf von Alicante: Frühmorgens hat man die Playa San Juan für sich allein
Spanien

Spanien: Ostküste (GPS-Daten)

Martin Roos am 30.10.2008

Die spanische Ostküste gilt als probates Mittel gegen Fernweh. Wirkt die Therapie aus Strand und Sonne auch auf Radfahrer? TOUR testet zwischen Alicante und Barcelona 650 Kilometer, viele davon auf Promenaden, und bestätigt die Wirksamkeit – allerdings mit mancher Nebenwirkung.

Schwimm’ für mich eine Runde mit”, ruft Gustavo vom Hochsitz der Strandwacht an der Playa Paraiso. “Keine Sorge”, fügt er hinzu, “auf deine Rennmaschine passe ich auf.” Helm, Trikot und Schuhe bleiben also am Rad, die Hose kommt mit ins Meer, danach unter die Stranddusche, denn an diesem strahlenden Junitag trocknet sie schnell. Wir sind zwar gerade erst dreißig Kilometer seit unserem Start in Alicante unterwegs, aber es wäre sträflich, das Bad zu verweigern, denn See und Sand sind so, wie es der Strand-Name verspricht: paradiesisch. Gustavo aus Argentinien jobbt im Sommer an der spanischen Costa Blanca, als Fremder unter Fremden. Neben der Costa del Sol gehört die “Weiße Küste” zu den beliebtesten Reisezielen am Mittelmeer. Sonne, Badebuchten mit Felskulisse, weite Strände wie die Playa Paraiso: Das muss doch auch zum Rennradfahren traumhaft sein! Ist es durchaus – wenn man Wege findet, die Küstenstraße zu meiden. Die Karte verzeichnet sie fettrot als N-340, Nationalstraße dreihundertvierzig. Was für eine Hassnummer! Voll mit PKW und Brummis, die vor der Autobahn- Maut flüchten. Kein Rennradler kann sie vollständig umgehen, für kurze Abschnitte müssen selbst Küstenkenner auf ihren Seitenstreifen. Dann heißt es positiv denken und nach dem gemütlichen Tempo entlang der Strandpromenaden ungehemmt sportlich zu kurbeln. Bis zum nächsten Abzweig ans Meer.

Diese Routen für 6 Tage finden Sie im PDF-Download:

1. TAG: Costa Blanca

(104 Kilometer, 20 Badekilometer, 1.080 Höhenmeter)

2. TAG: Golf von Valencia

(119 Kilometer, 38 Badekilometer, 380 Höhenmeter)

3. TAG: Costa del Azahar

(111 Kilometer, 18 Badekilometer, 560 Höhenmeter)

4. TAG: Kataloniens Ebrodelta

(130 Kilometer, 24 Badekilometer, 570 Höhenmeter)

5. TAG: Costa Daurada

(91 Kilometer, 26 Badekilometer, 530 Höhenmeter)

6. TAG: Kontraste vor Barcelona

(100 Kilometer, 40 Badekilometer, 640 Höhenmeter)

GPS-DATEN: TOUR bietet die Daten der Touren zum kostenlosen Download an. Die Tracks im GPX-Format können Sie zum Nachfahren direkt auf ein GPS-Gerät laden oder am Computer in Google Earth oder Google-Maps betrachten.

Naturpark „Desert de les Palmes“: Das kleine Bergsträßchen vor Benicàssim klettert zum Höhepunkt der Gesamtroute, auf 414 Meter

Martin Roos am 30.10.2008
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren