Rupertiwinkel Rupertiwinkel

Deutschland: Rennradtouren im Rupertiwinkel in Oberbayern

Kurztrip in Oberbayern: Touren rund um den Waginger See

Mathias Rotter am 14.06.2018

Im südöstlichsten Zipfel Deutschlands schlängeln sich vor den Chiemgauer Alpen einsame Straßen durchs Hügelland. GPS-Daten für zwei Touren gibt's hier, die ganze Geschichte in TOUR 7/2018

Tour 1 (77 Kilometer, 570 Höhenmeter, max. 8 % Steigung)
Seerunde

Bei einer Länge von rund zehn und einer Breite von zwei Kilometern wäre eine Umrundung in Ufernähe schnell erledigt. Diese Tour hingegen schlägt einen deutlich weiteren Bogen um die beiden Seen. Nach dem Einrollen um die Südspitze biegt die Route in Tettenhausen auf schmale Wirtschaftswege ab, die sich durch die typische Voralpen-Landschaft des Rupertiwinkels schlängeln. Das Profil ist wellig, die Steigungen sind gemütlich. Vorbei an prachtvollen Bauerhöfen und durch winzige Weiler. Kirchturmspitzen lugen aus den Niederungen hervor. Nur bei Traunreut lassen sich Abschnitte auf größeren Straßen nicht vermeiden. Nach der Kehrtwende werden die Wege wieder kleiner – und die Alpen am Horizont erscheinen größer.

Tour 2 (108 Kilometer, 900 Höhenmeter, max. 13 % Steigung)
Alpenblick

Östlich des Waginger Sees führt diese Tour über die Salzach nach Österreich und umrundet das idyllische Seen-Trio aus Obertrumer-, Graben- und Mattsee. Im Salzburger Land sind die Hügel höher und zahlreicher. Gleich zu Beginn geht’s über den Haunsberg – das Alpenpanorama sucht seinesgleichen –, dann weiter auf Güterwegen. So heißen in Österreich einspurige Straßen, die die Gehöfte unter­einander verbinden. Vorsicht also bei Traktoren und freilaufendem Getier. Eine ­rauschende Abfahrt endet im Salzachtal. Ab Laufen geht’s auf dem Hinweg zurück.

Mathias Rotter am 14.06.2018