Deutschland

Deutschland: Der Spreewald

Sven Bremer am 13.02.2008

Südöstlich von Berlin verästelt sich die Spree in mehr als 300 Arme – begleitet von fast autofreien Sträßchen. Ein Paradies zum Dahinrollen... (TOUR 10/2007)

Die Gletscher der letzten Eiszeit schrammten über das Land, formten Wälle und Kanäle. So einzigartig, dass die UNESCO Unter- und Oberspreewald als Biosphärenreservat adelte. Eine einsame Gegend, wo sich nicht nur Fuchs und Hase, sondern auch Biber und Storch “Gute Nacht” sagen. Am Rande des Spreewaldes, in Kolkwitz, lebt Olaf Pollack. Der ehemalige T-Mobileund heutige Wiesenhof-Felt-Profi ist begeistert von den Trainingsmöglichkeiten seiner Heimat: “Man findet hier tolle Strecken”, schwärmt er. “Viele Sträßchen und Wege sind so gut wie autofrei, da kommt dir höchstens mal ein Trecker entgegen.”

Diese Routen finden Sie im gratis PDF-Download:

TOUR 1: Unterspreewald-Tour
Lübben – Lubolz – Krausnick – Groß Wasserburg – Köthen – Märkisch Buchholz – Halbe – Groß Köris – Teupitz – Töpchin – Wünsdorf – Baruth – Dornswalde – Rietzneuendorf – Schönwalde – Lübben

TOUR 2: Oberspreewald-Runde
Burg – Bismarckturm – Maiberg – Peitz – Jänschwalde – Heinersbrück – Bärenbrück – Maust – Döbbrick – Dissen – Briesen – Papitz – Milkersdorf – Vetschau – Naundorf – Burg

Sven Bremer am 13.02.2008