Hausruck_Oberösterreich Hausruck_Oberösterreich

Rennradtouren in Oberösterreich

Tour 2: Durch den ländlichen Hausruck

Jörg Wenzel am 17.05.2019

Ländliche Idylle und ein stetiges Auf und Ab - mit dem Rennrad entlang der Hausruck-Hügelkette in Oberösterreich.

Touren-Charakteristik

Das Höhenprofil der Runde in den Hausruck gleicht einem Sägeblatt. Hinter dem Speckgürtel von Wels folgt nach Westen eine bäuerliche Landschaft. Ein längerer, moderater Anstieg (3 bis 8 %) nach Wolfsegg bietet freie Sicht auf die Alpen. Je tiefer die Strecke in den Hausruck führt, desto schmucker werden die Dörfer, Grünland ersetzt Getreidefelder. Hinter Eberschwang klettert ein kurviges Sträßchen auf 719 Meter, die größte Höhe der Runde. Von dort geht es kurz steil, dann unmerklich fast nur noch bergab – knapp 40 Kilometer bis Wels. Rast-Tipp (Km 72,1): Wirt z Feichtet (https://johann-gurtner.business.site).

Übersichtskarte Oberösterreich

Der Streckenverlauf im Detail

Nutzen Sie entweder die nachfolgende Streckenbeschreibung mit Angabe aller Weggabelungen und Abzweigehinweisen oder laden Sie den GPX-Track der Tour am Seitenende herunter.

  • 0,0 Start Wels, unter der Traunbrücke (Bar "Isola Bella") | Radwege 4 und 6 (weißer Pfeil auf grünem Grund) nach Westen, Fluss nicht überqueren
  • 6,5 rechts Kreuzung (unbeschildert) | bergauf, an Ampelkreuzung geradeaus
  • 17,8 rechts Offenhausen, Abzweig (unbeschildert) | "Arzt", bei Km 24,5 links: "Mostlandlteiche"
  • 26,3 links Gaspoltshofen, Einmündung | Schwanenstadt, nach 500 m am Kreisel geradeaus: via Ottnang nach Zell, bei Km 36,9 rechts
  • 43,2 rechts Zell am Pettenfirst, Einmündung Ortsausgang | Ried, hinter Gleisen (Km 45,6) links: Neukirchen
  • 48,3 links Abzweig |  Frankenburg, dort (Km 54,4) rechts: Ried
  • 56,7 links Abzweig | Waldzell, an Ein­mündung (Km 63,8) rechts: via Schildorn nach Eberschwang
  • 74,1 links Eberschwang, Einmündung | Ried, sofort rechts: via Gebolts­kirchen, Weibern und Kematen nach Wels
  • 116,4 Ziel Wels, Traunbrücke (Bar "Isola Bella")
Jörg Wenzel am 17.05.2019