Montage von Rennradketten Montage von Rennradketten
Werkstatt

Montage von Rennradketten

Dirk Zedler am 25.02.2013

Ob neue Übersetzung oder verschleißbedingter Ersatz: Rennradketten sind heutzutage filigrane Hightech-Produkte, die sehr sorgfältig und exakt montiert werden müssen. TOUR erklärt die heikle Verschlusssache.

Schwierigkeitsgrad für erfahrene Schrauber

Werkzeug
• Spezifische Kettenniet-Werkzeuge
• Speiche als Haltehilfe
• Schutzbrille

Hilfsstoffe Fett

TIPPS

• SCHUTZ: Kettenteile aus gehärtetem Metall können unvermittelt brechen und umherfliegen. Tragen Sie beim Vernieten eine Schutzbrille.
• LÄNGE: Zu lange Ketten laufen laut und können abspringen. Zu kurze Ketten können dazu führen, dass das Schaltwerk in die Speichen gerät oder die Kette bei ungünstigem Kettenlauf reißt – und das bedeutet Sturzgefahr.
• WERKZEUG: Das Nietwerkzeug muss zur Kette passen. Wer den Kauf des Spezialwerkzeugs scheut, lässt die Kette besser beim Händler montieren.
• HELFERLEIN: Zur Ermittlung der Kettenlänge und Montage ist eine zurechtgebogene Speiche hilfreich, um die Kette in Position zu halten.

Die ausführliche Werkstattanleitung zur Kettenmontage bei Campagnolo, Shimano und SRAM finden Sie unten als PDF-Download.

Dirk Zedler am 25.02.2013