Laufräder warten Laufräder warten
Werkstatt

Laufräder: Wartung, Pflege und Verschleiß

Dirk Zedler am 18.10.2013

Selbst die besten Laufräder sind nur so gut, wie man sie auf ihren Einsatz vorbereitet, regelmäßig wartet und pflegt. TOUR gibt Tipps, wie Sie mit dem Verbund aus Laufrad und Bereifung dauerhaft sicher unterwegs sind.

Schwierigkeitsgrad für erfahrene Schrauber

Werkzeug Zentrierschlüssel, Halteklotz, Zentrierständer, Felgenradiergumme, Bürste

Hilfsstoffe Felgenband, Klebeband, Schwam, Lappen, Spiritus oder Aceton

Bei Komplettlaufrädern geht man eigentlich davon aus, dass das System aus Nabe, Felge und Speichen fahrfertig ist, wenn man es aus dem Laden holt. Nach den zahlreichen Erfahrungen, die TOUR gerade in der jüngeren Vergangenheit gesammelt hat, ist das aber nur die halbe Wahrheit. Immer mehr Felgen haben beispielweise ein Felgenbett, das sowohl für schlauchlose Reifen als auch für Draht- bzw. Faltreifen geeignet ist. Der Felgenboden weist keine Speichenlöcher auf, womit zumindest die Gefahr gebannt ist, dass der Schlauch durch scharfkantige, nicht sauber entgratete Bohrungen verletzt wird. Weil es theoretisch möglich ist und man so auch Gewicht sparen kann, werden diese Laufräder von vielen Herstellern jedoch ohne Felgenband geliefert. Das mag häufig problemlos funktionieren – in manchen Situationen erweist sich das Fehlen des Felgenbandes jedoch auch bei Schlauchlos-Felgen als folgenschwerer Mangel. 

Gönnen Sie auch Ihren Schlauchlos-Felgen diese simple und preiswerte, aber wichtige Schutzschicht gegen die zerstörerische Bremswärme – zu Ihrer eigenen Sicherheit, denn plötzliche Reifenpannen können böse Folgen haben. Bereiten Sie daher Ihren Laufradsatz sorgfältig auf den Einsatz vor, pflegen Sie Ihre Laufräder gut und warten Sie sie regelmäßig.

Die ausführliche Anleitung zur Felgenmontage, zum Seitenschläge entfernen und Tipps zu Reinigung und Pflege finden Sie unten im PDF-Download.

Dirk Zedler am 18.10.2013