Sitzposition ermitteln Sitzposition ermitteln
Werkstatt

Die richtige Sitzposition finden

Dirk Zedler am 24.04.2014

Nicht nur Neulingen bereitet Rennradfahren allzu oft unnötige Schmerzen. Ursache ist meistens eine den Radprofis nachempfundene, extrem flache Sitzposition. Wir zeigen, wie es besser geht.

Schwierigkeitsgrad für Jedermann

Werkzeug

• Innensechskantschlüssel; empfehlenswert ist ein Drehmomentschlüssel mit ensprechenden Bit-Einsätzen
• Gliedermaßstab
• Wasserwaage

TIPPS

• Grundregel Sattelhöhe: Das Knie darf in keiner Kurbelposition ganz durchgestreckt sein. Mulitiplizieren Sie Ihre Innenbeinlänge (Schritthöhe) in Zentimetern mit 0,885 – das ergibt eine Maß für die Sattelhöhe über der Tretlagermitte, die je nach Pedalsystem und insbesondere je nach Fußstellung auf dem Pedal variiert werden kann.
• Grundregel Lenkerhöhe: Der Höhenunterschied und die Entfernung des Lenkers vom Sattel bestimmen über Rückenneigung und Armhaltung. Mit hohem Lenker etwas gestreckter zu sitzen ist grundsätzlich besser, als wenn der Lenker näher am Sattel, aber deutlich tiefer steht.
• Warnsignale: Wenn Sie während der Fahrt den Lenker überwiegend oben in der Mitte greifen und nur gelegentlich an den Bremsgriffen, ist dies ein Hinweis, dass der Lenker zu tief und/ oder zu weit weg steht. Wenn Sie die Sattelspitze am liebsten deutlich absenken möchten, kann das ein Zeichen dafür sein, dass der Sattel zu hoch oder der Lenker zu tief steht.

Die gesamte Anleitung mit ausführlicher Bebilderung finden Sie unten als PDF-Download.

Dirk Zedler am 24.04.2014
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren