Werkzeug-Check Werkzeug-Check

Kaufberatung Werkzeug-Sets fürs Rennrad

Werkzeugkoffer: 11 Sets fürs Schrauben am Rennrad

Matthias Borchers am 22.05.2017

Für Radler ist das Schrauben am Rad Teil der Begeisterung für den Sport. Neben Talent und Erfahrung steigert das passende Werkzeug den Spaß. TOUR die Werkzeugboxen von sechs Spezialanbietern geschaut.

Für Generationen von Radlern war das Rennrad immer ein technisch leicht verständliches Gefährt. Wenige Werkzeuge und etwas Geschick reichten aus, um Schaltung und Bremsen zu justieren, Lenker und Sattel auszurichten, Lagerspiel einzustellen oder ein verschlissenes Innenlager zu wechseln. Das heutzutage so hippe Selbermachen war bei ambitionierten Radlern noch nie Trend – ­sondern immer schon so.

Der technische Fortschritt hat aber auch vor dem Rennrad nicht halt gemacht. Und bessere Technik bedeutet vielfach auch komplizier­tere Technik. Wo früher Bowdenzüge Schaltung und Bremsen bewegten, leiten heute per Tipptasten ausgelöste elektrische Impulse in motor­getriebenen Schaltwerken den Gangwechsel ein; bei den Bremsen presst per Kol­ben­kraft verdichtetes Öl Bremsbeläge gegen Bremsscheiben. Die schöne neue Technik macht zwar das Schalten leichter und bequemer und Bremsen stärker, lässt sich aber nicht mehr so einfach warten oder reparieren. Aus Mangel an Erfahrung oder an Spezialwerkzeug bleibt dann oft nur der Gang zum teuren Fachmann  – wie beim Auto.

Okay, ganz so schlimm ist es nicht. Schließlich hat jeder (noch) die Wahl und kann auf elek­tronische und hydraulische Komponenten weitgehend verzichten – und damit auch auf die Anschaffung teurer Spezialwerkzeuge. Dennoch lässt es sich für Selberschrauber nicht ganz vermeiden, den eigenen Werkzeugkasten gelegentlich und gezwungenermaßen zu modernisieren: Für die bis in die 1990er-Jahre gebräuchlichen Patronen-Innen­lager zum Beispiel reichte im Prinzip ein spezieller Hakenschlüssel zur Montage – nur die korrekte Drehrichtung musste man noch kennen. Bei heutigen Carbonrahmen dagegen herrscht aufgrund der immer weiter verbreiteten System­integration ein Wildwuchs von Versionen – Standard kann man das gar nicht mehr nennen –, von denen jede ein spezielles und teures Werkzeug verlangt. Die Grundregel beim Werkzeugkauf lautet ­also, dass es vor ­allem auf die technischen ­Besonderheiten des eigenen Fuhrparks ankommt; die können nach sehr unter­schiedlichem Werkzeug für Wartung und ­Reparatur verlangen.

Unser Check von insgesamt elf Werkzeug-­Sets von sechs Anbietern zeigt, dass deren Ausstattung den technischen Anforderungen moderner Renner teilweise nicht genügt; Torx-Schlüssel dürfen heute selbst in einem Starter-Kit nicht mehr fehlen. Umgekehrt findet sich in den mehrere hundert Euro teuren Profi-Sets manches Werkzeug, das auch fortgeschrittene Schrauber kaum jemals benötigen.

Fotostrecke: Werkzeug-Sets im Überblick

Den gesamten Artikel mit diesen Werkzeug-Sets (acht Top-Koffer – und kleine Flops) finden Sie unten im Download-Bereich als PDF:

• STARTER-SETS: Park Tool Home Mechanic Starter Kit, BBB Basekit Toolbox BTL-92, Pedro’s Starter Tool Kit
• HOBBY-SCHRAUBER: Feedback Sport Toolkit Team Edition, Pedro’s Apprentice Tool Kit, Pro Tool Box
• ALLESKÖNNER: Pro Toolbox Groß, Park Tool Travel and Event Kit

Werkzeug-Sets fürs Fahrrad kaufen: Das müssen Sie beachten

  • Wichtig ist gesunde Selbsteinschätzung; suchen Sie ihr Werkzeug nach den Montagearbeiten aus, die sie sich sicher zutrauen.
  • Prüfen Sie vor dem Kauf von Spezialwerkzeug, was der Radhersteller empfiehlt oder vorschreibt.
  • Rechnen und vergleichen Sie: Lohnt ein Komplett-Set oder ist die individuell zusammengestellte Box sinnvoller?
  • Gute Qualität namhafter Markenhersteller lohnt sich, weil man meistens Ersatzteile nachkaufen kann.
  • Putzen Sie ihr Werkezug nach jedem Gebrauch!
  • Schaffen Sie Ordnung in ihrem Werkzeug. Das erleichtert den Überblick und vermeidet lästiges Suchen.
  • Pflegen Sie Ihren Renner nach Anleitung des Herstellers - das vermeidet Reparaturen.
  • Viele Fahrradläden bieten - oft im Winter - Schrauber-Workshops an; dort kann man Erfahrungen sammeln, Fragen stellen oder hin und wieder gebrauchtes Werkzeug kaufen. 
Christoph Allwang

TOUR-Tipps für den Werkzeugkauf gibt unser Testlabor-Leiter Christoph Allwang.

TOUR Titel 12/2016

Diesen und weitere Artikel finden Sie in TOUR 12/2016: Heft bestellen->  TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Matthias Borchers am 22.05.2017
TypoScript object path "lib.ad.span12" does not exist
Kommentare zum Artikel