TOUR Transalp TOUR Transalp

Tipps gegen Raddiebstahl

Was tun gegen Rennrad-Diebstahl?

Kristian Bauer am 22.05.2019

Wie kann man den Diebstahl seines Rennrads verhindern oder ein gestohlenes Rad wiederfinden? Hier sind einfache Tipps gegen Diebstahls-Ärger.

Schutz in Sozialen Netzwerken
Plattformen wie Strava machen es Fahrrad-Dieben leicht: Aufgezeichnete Routen führen Diebe oft bis vor die Haustür. Achten Sie bei Ihren Privatsphäre-Einstellungen möglichst darauf, dass Ihr Wohnort für Fremde nicht zu erkennen ist. Auch Touren-Bezeichnungen wie "Täglicher Arbeitsweg" sind gefährlich. Kriminelle können daraus nicht nur ableiten, wo Sie wohnen und arbeiten, sondern auch, ob und wann Sie sich im Urlaub befinden. Ein weiteres Risiko sind Fotos: Wenn Sie Bilder per Handy machen und diese auf Strava oder Facebook hochladen, müssen Sie die Metadaten entfernen. Ansonsten kann über die Geo-Daten der genaue Standort Ihres Fotos ermittelt werden.

Vorsicht in Hotels
Besonders vorsichtig sollte man bei gemeinsam organisierten oder professionell angebotenen Fahrradreisen sein. Teilen Sie wenn möglich nicht die Namen oder Adressen der gemeinsamen Unterkünfte im Internet – potenzielle Diebe können so leicht herausfinden, in welchem Hotelkeller sich gerade viele teure Rennräder befinden. Sofern möglich und erlaubt, sollten Sie Ihr Rennrad außerdem lieber mit ins Hotelzimmer nehmen, statt es im Keller der Unterkunft abzuschließen.

Aufpassen bei Veranstaltungen
RTF, Jedermann- oder Lizenzrennen sind für auf Rennräder spezialisierte Diebesbanden besonders interessant. Wer in der Verpflegungspause oder bei der Siegerehrung abgelenkt ist, ist seinen Boliden schnell los. Polizist Stefan Kliesch rät: "Bei großen Veranstaltungen sollte man ausnahmsweise ein Schloss mitnehmen, etwa ein Seilschloss, um zu verhindern, dass ein Dieb schnell damit wegfahren kann." Auf keinen Fall sollte man sein Rennrad außerdem unbeaufsichtigt in einem Pkw oder Lieferwagen auf dem Parkplatz stehen lassen.
aufgepasst ...

Und wenn es doch passiert ist?

Polizei verständigen
Melden Sie den Diebstahl so schnell wie möglich der örtlichen Polizei. Sie brauchen die Diebstahlbescheinigung für die Versicherung. Haben Sie dazu Fahrradpass, Rahmennummer und Fotos griffbereit.

Schaden der Versicherung melden
Melden Sie den Diebstahl Ihrer Versicherung. Dazu brauchen Sie neben der polizeilichen Verlustbestätigung auch die Anschaffungsrechnung und möglichst Beweise über die sichere Verwahrung des Fahrrads.
selbst

Recherchieren
Eine eigene Recherche auf diversen Online-Verkaufsportalen ist sinnvoll und kann die Polizeiarbeit ergänzen. Tipp: Stellen Sie eine Suche auf ebay, ebay-Kleinanzeigen und anderen Kleinanzeigen mit automatischer Benachrichtigung ein. In manchen Fällen ist selbst eine banale Google-Suche erfolgreich und führt beklaute Rennradler zu einem Treffer auf einem nationalen oder internationalen Verkaufsportal. Manchmal liegt das Glück auch noch näher: Die Suche in örtlichen Gebraucht-Fahrradläden oder Flohmärkten hat schon manch einem Rennradler Wiedersehensfreude bereitet.
 

Kristian Bauer am 22.05.2019