Canyon JobRad Canyon JobRad
News

Mit dem Dienstrad zur Arbeit

Paul Schuler / PM Canyon am 04.02.2015

Canyon Bicycles und die LeaseRad GmbH sind eine Kooperation eingegangen, die es Arbeitnehmern und Selbstständigen ermöglicht, ein Canyon-Rad zu leasen.

Bei Dienstwagen ist Leasing als bewährte Finanzierungsalternative an der Tagesordnung. Seit 2012 ist das Dienstrad dem Dienstwagen steuerlich gleichgestellt und für Arbeitnehmer und Selbstständige ergibt sich die Möglichkeit, ein Fahrrad, E-Bike oder Pedelec zu leasen.

Mit dem Start in die neue Saison ist Canyon Bicycles eine Kooperation mit der LeaseRad GmbH eingegangen. LeaseRad hat sich erfolgreich für die Gleichstellung des Dienstfahrrades mit dem Dienstwagen eingesetzt und das Konzept des Fahrradleasings etabliert. Mittlerweile nutzen über 650 Arbeitgeber das Angebot des Freiburger Unternehmens. Zu den Kunden gehören unter anderem die Commerzbank, DHL Global Forwarding, IBM, GLS Bank und UniCredit. 

Das Funktionsprinzip: Mitarbeiter beziehen ihr Wunschrad inklusive steuerlicher Vorteile über den Arbeitgeber. Bezahlt wird das Rad mit der so genannten Gehaltsumwandlung über die monatliche Gehaltsabrechnung. Da der Mitarbeiter das Rad auch privat nutzt, entsteht bei der Bereitstellung des Dienstrades durch den Arbeitgeber ein geldwerter Vorteil, der mit einem Prozent des Brutto-Listenpreises monatlich versteuert werden muss. Über diese so genannte Ein-Prozent-Regelung erreichen Arbeitnehmer einen Preisvorteil von bis zu 40 Prozent, wie Canyon in einer aktuellen Pressmitteilung bekannt gab.

"Im letzten Jahr haben wir mehrfach Anfragen unserer Kunden erhalten, die ein JobRad bei Canyon leasen wollten. Diesem Wunsch kommen wir jetzt nach und freuen uns, zahlreichen Canyon Fans diese kostengünstige und komfortable Zahlungsmethode anzubieten. Mit der LeaseRad GmbH haben wir hierfür den perfekten Kooperationspartner gefunden, der zudem auch noch Marktführer im Fahrradleasing ist", so Ward Grootjans, Head of Business Intelligence und Business Development bei Canyon Bicycles, in der Pressemitteilung des Rad-Herstellers.

Grundsätzlich können alle Räder aus dem Sortiment des Koblenzer Herstellers geleast werden, durch den verbundenen Verwaltungsaufwand gibt es allerdings einen Mindestwert von 999 Euro. Voraussetzung für Arbeitnehmer, die ein JobRad leasen möchten, ist, dass ein Rahmenvertrag zwischen Arbeitgeber und der LeaseRad GmbH besteht.

Selbständige können auf der Website von JobRad, dem Angebot der LeaseRad GmbH, kostenlos Informationen anfordern. Der Mindestgesamtpreis des Rades beträgt für Selbstständige 1.499 Euro.

Weitere Informationen:  Canyon JobRad, www.JobRad.org

Paul Schuler / PM Canyon am 04.02.2015
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren