Engpass: Rennrad-Ersatzteile Engpass: Rennrad-Ersatzteile

Corona-Maßnahmen: Öffnung Fahrradläden und Bike-Shops

Fahrradläden ab 20. April wieder geöffnet

Stefan Loibl, Konstantin Rohé am 16.04.2020

Gute Nachrichten für Rennradfahrer: Ab kommender Woche 20. April werden die Corona-Maßnahmen gelockert. In Deutschland dürfen damit Fahrradläden und Bike-Shops endlich wieder öffnen. Nur Bayern wartet noch eine Woche bis zum 27. April.

In den vergangenen Wochen durften die meisten Fahrradläden und Bike-Shops in Deutschland nur einen Reparatur-Service anbieten oder telefonisch beraten. Nur in den drei Bundesländern Berlin, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern war der stationäre Fahrradverkauf auch während der verschärften Corona-Maßnahmen erlaubt. Doch das wird sich nun ändern.

Alle Radläden wieder offen

Die Bundesregierung verlängert in Abstimmung mit den Bundesländern zwar die bestehenden Kontaktbeschränkungen für die Bürger bis mindestens zum 3. Mai. Doch dafür dürfen ab kommenden Montag, den 20. April, Geschäfte bis zu einer Größe von maximal 800 Quadratmetern wieder öffnen, allerdings unter Bedingungen. Für Fahrradläden und Bike-Shops gilt die Einschränkung mit der Ladengröße allerdings nicht, sie dürfen alle den Verkauf wieder aufnehmen – unabhängig von der Größe. Dazu heißt es in der Erklärung der Bundesregierung:

  • "Geschäfte bis zu 800 qm Verkaufsfläche sowie, unabhängig von der Verkaufsfläche, Kfz-Händler, Fahrradhändler und Buchhandlungen können wieder öffnen. Dabei müssen sie Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen beachten." 

Zum einen soll die Kundenanzahl begrenzt, zum anderen müssen Hygieneregeln berücksichtigt werden. Von dieser Regelung profitieren also nicht nur kleinere Fahrradläden und Bike-Shops, sondern auch die größeren Fahrradläden und Filialen von überregionalen Händlern wie Stadler, Radlbauer, Decathlon oder Fahrrad XXL. Wer ein neues Rennrad kaufen möchte oder Schrauberhilfe beim aktuellen Renner braucht, der kann also wieder beim Radhändler seines Vertrauens den vollen Service in Anspruch nehmen. Bayern bildet allerdings eine Ausnahme und setzt die Lockerung erst eine Woche später um.

Sonderfall. Bayern lockert die Regelungen erst ab 27. April

Die am Mittwoch, 15. April 2020 bei der Ministerpräsidentenkonferenz beschlossenen Corona-Maßnahmen gelten in Bayern in abgewandelter Form: Fahrradläden öffnen hier - genauso wie KFZ- & Buchhändler - erst am 27. April, also eine Woche später als in den anderen deutschen Bundesländern! In einer Pressekonferenz verkündete Markus Söder zur Mittagszeit, dass Geschäfte bis 800 Quadratmeter ab 27. April wieder öffnen dürfen. Betriebe wie Bike-Shops oder Kfz-Händler sind von der Größenbeschränkung allerdings ausgenommen. Damit dürfen bayerische Fahrradläden ab 27. April wieder öffnen, allerdings nur unter vorgegebenen Schutzmaßnahmen und Maskengebot. 

Stefan Loibl, Konstantin Rohé am 16.04.2020