Ridley präsentiert zwei neue Rennräder – neues Noah und Helium für 2022Foto: Hersteller

FahrertypRidley präsentiert zwei neue Rennräder – neues Noah und Helium für 2022

Julian Schultz

 2/24/2022, Lesezeit: 2 Minuten

Ridley präsentiert mit dem Noah Disc und Helium Disc zwei kleine Brüder der gleichnamigen Profi-Modelle. Größter Unterschied ist neben dem höheren Gewicht der beiden Rennrad-Neuheiten 2022 der günstigere Einstiegspreis. Los geht’s ab 3.199 Euro.

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, auf einem Profi-Rennrad unterwegs zu sein? Performance, Gewicht und Ausstattung: Die hochgezüchteten Profiräder der Stars lassen kaum Wünsche übrig. Doch es gibt einen entscheidenden Haken: Das Top-Material bewegt sich auch beim Preis in anderen Sphären. Mit den neuen Noah Disc und Helium Disc will Ridley nun zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.Foto: Hersteller
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.Foto: Hersteller
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.Foto: Hersteller
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.Foto: Hersteller
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.Foto: Hersteller
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.Foto: Hersteller
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.Foto: Hersteller
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.Foto: Hersteller
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.Foto: Hersteller
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.Foto: Hersteller
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.Foto: Hersteller
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.Foto: Hersteller
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.Foto: Hersteller
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.
Sein neues Noah Disc Aero-Rennrad bietet Ridley in zwei Farbvarianten an. Beide sieht man in unserer Bildergalerie mit den Details.

Ridley Noah & Helium2022: Gleiche Steifigkeiten, höheres Gewicht

Die beiden Ridely-Neuheiten sind nämlich kaum von den gleichnamigen Top-Modellen Noah Fast und Helium SLX zu unterscheiden. Ridley verspricht dieselben Steifigkeiten und Fahreigenschaften, einzig das Gewicht soll aufgrund eines modifizierten Carbon-Layups etwas höher sein. Wie viel genau, dazu machten die Belgier beim Launch der zwei Rennrad-Neuheiten allerdings keine Angaben.

Das Ridley Helium Disc ist der kleine Bruder des Top-Modells Helium SLX.Foto: Hersteller
Das Ridley Helium Disc ist der kleine Bruder des Top-Modells Helium SLX.

Aero- undLeichtbaumodell

Das Noah Disc zeichnet sich durch seine Aerodynamik aus. Die Neuheit erreicht durch sein windschnittiges Rahmenprofil dieselbe Aero-Performance wie das Profi-Rennrad, so Ridley. In TOUR 8/2020 haben wir das Noah Fast von Jasper de Buyst (Team Lotto-Soudal) im Windkanal mit 212 Watt bei 45 km/h gemessen. Das Helium Disc ist wie das Helium SLX als Leichtbau-Modell konzipiert. Der Rahmen wiegt laut Herstellerangaben unter 1.000 Gramm.

SRAM und Shimano als Optionen

Beide neuen Ridley-Rennräder kosten etwa die Hälfte ihrer großen Brüder. Das Noah Disc ist ab 3.699 Euro erhältlich, das Helium Disc startet bei 3.199 Euro. Im Online-Konfigurator lassen sich Design und Ausstattung anpassen. Beide Modelle sind mit SRAM Rival eTap, Shimano Ultegra 2x11 oder Shimano 105 2x11 konfigurierbar.

Beim Helium Disc setzt Ridley eher auf klassische, runde Rohrformen. | Foto: Hersteller
Beim Helium Disc setzt Ridley eher auf klassische, runde Rohrformen. | 
Das neue Ridley Helium Disc gibt es in zwei Farben: weiß/rot und schwarz/blau. | Foto: Hersteller
Das neue Ridley Helium Disc gibt es in zwei Farben: weiß/rot und schwarz/blau. | 
Scheibenbremsen sind Standard. | Foto: Hersteller
Scheibenbremsen sind Standard. | 
Alle Kabel verlaufen beim Helium Disc durchs Steuerrohr intern.Foto: Hersteller
Alle Kabel verlaufen beim Helium Disc durchs Steuerrohr intern.
Unter 1.000 Gramm soll der Rahmen des Helium Disc wiegen.Foto: Hersteller
Unter 1.000 Gramm soll der Rahmen des Helium Disc wiegen.
Die Sitzstreben fallen sehr filigran aus.Foto: Hersteller
Die Sitzstreben fallen sehr filigran aus.
Drei Modelle ab 3.199 Euro, eins davon mit SRAM Rival AXS 2x12-Schaltung.Foto: Hersteller
Drei Modelle ab 3.199 Euro, eins davon mit SRAM Rival AXS 2x12-Schaltung.
Beim Helium Disc setzt Ridley eher auf klassische, runde Rohrformen. | Foto: Hersteller
Beim Helium Disc setzt Ridley eher auf klassische, runde Rohrformen. | 
Das neue Ridley Helium Disc gibt es in zwei Farben: weiß/rot und schwarz/blau. | Foto: Hersteller
Das neue Ridley Helium Disc gibt es in zwei Farben: weiß/rot und schwarz/blau. | 
Das neue Ridley Helium Disc gibt es in zwei Farben: weiß/rot und schwarz/blau. | 
Scheibenbremsen sind Standard. | 
Alle Kabel verlaufen beim Helium Disc durchs Steuerrohr intern.
Unter 1.000 Gramm soll der Rahmen des Helium Disc wiegen.
Die Sitzstreben fallen sehr filigran aus.
Drei Modelle ab 3.199 Euro, eins davon mit SRAM Rival AXS 2x12-Schaltung.
Beim Helium Disc setzt Ridley eher auf klassische, runde Rohrformen. |