Felt F4 2015 Felt F4 2015

Test Wettkampfrennrad: Felt F4

Test 2015: Felt F4

Manuel Jekel am 29.04.2015

Wie kein anderes Modell im Test ist das F4 auf Rennfahrer zu­geschnitten. Der kurze Radstand und ein knapper Gabelnachlauf machen das Rad zum Kurvenfeger par excellence.

Auch die ­ex­treme Fahrstabilität und das kurze Steuerohr, das den Lenker weit unten positioniert, stehen auf der Prioritätenliste von ­Racern weit oben. Neben dem Super Six Evo ist das F4 das ­einzige Rad, bei dem Brems- und Schaltzüge außen ­verlaufen. Optisch mag das nicht der letzte Schrei sein, doch für Fahrer, die Servicearbeiten selbst erledigen, könnte gerade dies ein Kaufgrund sein. Wer wegen der Rennauslegung ein hartes Rad erwartet, sieht sich positiv überrascht. Die Ultegra-Gruppe mit Kettenblatt-Kombination 52/36 Zähne ist eine gute Wahl, Rennfahrer dürften aber die Abstufung 53/39 bevorzugen. Abstriche sind bei Laufrädern und Reifen zu machen. 

FAZIT Kriteriumsrenner mit extremer Sattel-Überhöhung, ­sehr seitensteif, sehr agile Lenkgeometrie

Bezug/Info  www.feltbicycles.com

Preis 2.199 Euro
Gewicht  7,8 Kilo
erhältlich im Fachhandel

MESSDATEN

Gewicht Rahmen/Gabel/Steuerlager  1.099/359/66 Gramm
Rahmengrößen  48, 51, 54, 56, 58, 61 cm
Sitz-/Lenkwinkel  74°/74°
Sitz-/Ober-/Steuerrohr  540/560/138 mm plus 23 mm Steuersatzkappe
Radstand/Nachlauf  985/50 mm
Stack/Reach/STR  549/399 mm/1,38

AUSSTATTUNG

Lenklager  No-name, oben 1-1/8, unten 1,5 Zoll
Bremsen/Schaltung/Tretlager  Shimano Ultegra 6800 (52/36 Z., BB30)
Laufräder/Reifen  Shimano RS21/Vittoria Rubino 23C
Lenker/Vorbau  Felt/Felt
Sattel/-stütze  Prologo Nago Evo/Felt (27,2 mm)

Felt F4 2015

Felt F4 2015

Felt F4 2015

Felt F4 2015

Felt F4 2015

Felt F4 2015

*Das Rahmen-Set geht mit 40 Prozent, die Ausstattung mit 60 Prozent in die Gesamtnote ein. Die Noten werden bis zur Endnote mit allen Nachkommastellen gerechnet; zur besseren Übersicht geben wir aber alle Noten mit gerundeter Nachkommastelle an.
**Gewogene ­Gewichte.  
***Herstellerangabe, Testgröße fett.  
****Stack/Reach: projiziertes senkrechtes/waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuerrohr; STR (Stack to Reach): 1,36 bedeutet eine sehr gestreckte, 1,60 eine aufrechte Sitzposition.

TOUR Titel 4/2015

Den gesamten Artikel mit Infos zur Komfortgeometrie, dem Weg zum richtigen Rahmen und allen Testergebnissen im Überblick finden Sie in TOUR 4/2015: Heft bestellen->   TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Manuel Jekel am 29.04.2015
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren