Test 2015: Rennräder mit Scheibenbremsen Test 2015: Rennräder mit Scheibenbremsen

Test 2015 Rennräder mit Scheibenbremsen: Merida Ride Disc 7000

Merida Ride Disc 7000 im Test

Jens Klötzer am 30.05.2015

Die aufrechte Sitzposition des Merida Ride spricht die Zielgruppen klar an: Das Rad ist für Einsteiger oder sehr ausgedehnte Touren gebaut – oder beides.

Hinterbau und Gabel würden ­locker noch deutlich breitere Reifen als die verbauten 25er durchlassen und bieten sogar elegant integrierte Ösen für Schutzbleche. Die Carbonstütze trägt zum guten Komfort am Heck bei. Mit sehr steifem Rahmen, standfesten Bremsen und Steckachse in der Gabel bleibt die Fuhre auch unter schweren Fahrern oder mit Gepäck beladen vertrauenerweckend fahrstabil. Dazu passt die übrige Ausstattung mit der zuverlässigen Ultegra-Schaltung ­inklusive bergtauglicher Übersetzung, dem komfortablen Sattel und dem ergonomisch guten Alu-Lenker. Preislich gehört das Rad zu den günstigeren ­Gelegenheiten mit Ultegra, weshalb man Details wie ­
die recht einfachen Reifen verschmerzen kann.

FAZIT Tourentaugliches, steifes Rahmen-Set mit entspannter ­Sitzposition; preiswerte, gut gewählte Ausstattung

Preis 2.899 Euro  
Gewicht 8,5 Kg
Info www.merida-bikes.com
erhältlich im Fachhandel

Gewicht Rahmen/Gabel/Steuerlager** 1.172/477/63 Gramm  
Rahmengrößen***  47, 50, 52, 54, 56, 59 cm  
Sitz-/Ober-/Steuerrohr  540/555/183 mm plus 21 mm Steuersatzkappe
Stack/Reach/STR****   588/374 mm/1,57 

AUSSTATTUNG

Antrieb/Schaltung  Shimano Ultegra (50/34 Z., Press-Fit)  
Bremsen  Shimano BR-RS 785 (160/160 mm)
Laufräder/Reifen  DT Swiss R24 Spline/Contil GP 25C

Test 2015 Rennräder mit Scheibenbremsen: Merida Ride Disc 7000

Test 2015 Rennräder mit Scheibenbremsen: Merida Ride Disc 7000

Test 2015 Rennräder mit Scheibenbremsen: Merida Ride Disc 7000

Test 2015 Rennräder mit Scheibenbremsen: Merida Ride Disc 7000

Test 2015 Rennräder mit Scheibenbremsen: Merida Ride Disc 7000

Test 2015 Rennräder mit Scheibenbremsen: Merida Ride Disc 7000

*Das Rahmen-Set geht mit 40 Prozent, die Ausstattung mit 60 Prozent in die Gesamtnote ein. Die Noten werden bis zur Endnote mit allen Nachkommastellen gerechnet; zur besseren Übersicht geben wir aber alle Noten mit gerundeter Nachkommastelle an.
**Gewogene ­Gewichte. 
***Herstellerangabe, Testgröße fett. 
****Stack/Reach: projiziertes senkrechtes/waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuerrohr; STR (Stack to Reach): 1,36 bedeutet eine sehr gestreckte, 1,60 eine aufrechte Sitzposition.

TOUR Titel 5/2015

Den gesamten Artikel mit Infos zur Komfortgeometrie, dem Weg zum richtigen Rahmen und allen Testergebnissen im Überblick finden Sie in TOUR 4/2015: Heft bestellen->   TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Jens Klötzer am 30.05.2015
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren