4.099 Euro | 7,3 Kilo 4.099 Euro | 7,3 Kilo
Rennräder

Storck Fenomalist Ultegra

Kuehn am 22.04.2010

Top-Rahmenset; Komfort am Sattel; sehr gut verarbeitet; gute Garantie plus Unfall-Ersatz-Regelung

Storck teilt sich mit Rose Platz eins der Rahmen-Set-Wertung in diesem Test, das Komplettrad belegt einen der drei zweiten Plätze. Das “Fenomalist”-Rahmen-Set ist leicht, überzeugt mit hervorragenden Werten für Fahrstabilität, Kraftübertragung und erreicht trotz dicker Sattelstütze den besten Komfortwert bei den Carbonrahmen. Die Gabel zeigt sich seitlich unnachgiebig, federt aber auch nicht nennenswert. Storck-typisch ist das hohe Verarbeitungsniveau, der Lack schützt sicher vor Kratzern oder Steinschlag, Liebe zum Detail lassen die schön geformten Zuganschläge aus Alu erkennen. Ausgestattet ist der Fenomalist mit der kompletten “Ultegra”-Gruppe; passend zu deren schlichtem Design rollt der schwarze Renner auf “Ultegra”-Laufrädern. Hingucker sind die in Storck-Blau eloxierten Schrauben am Syntace-Vorbau.

Bezug/Info: Storck Bicycle GmbH, Telefon 06126/9536-0, www.storck-bicycle.de

Gewicht Rahmen/Gabel/ Steuer lager*: 1.019/414/58 g

Rahmengrößen**: 47, 51, 55, 57, 59, 63 cm

Sitz-/Lenkwinkel: 73,5°/73,5°

Sitz-/Ober-/Steuerrohr: 530/575/172 mm

Radstand/ Nachlauf: 995/60 mm

Stack/Reach***: 586/401 mm

AUSSTATTUNG

Gabel: Storck Carbon

Lenklager: Acros Ai-24, 1-1/8 Zoll

Bremsen/Schaltung/Tretlager: Shimano Ultegra (50/34 Z.)

Laufräder/Reifen: Shimano Ultegra/ Schwalbe Ultremo R.1

Lenker/Vorbau: Syntace Racelite 2 Carbon/Syntace F119

Sattel/-stütze: Fizik Arione/ Storck Carbon (31,6 mm)

*Gewogene Gewichte; **Herstellerangabe; Testrahmengröße gefettet; ***Stack/Reach: projiziertes senkrechtes bzw. waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuersatzkappe

Erhältlich im Fachhandel

Baukasten

Kuehn am 22.04.2010
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren