stevens-xenon-Di2-rad-1211 stevens-xenon-Di2-rad-1211
Rennräder

Stevens Xenon Di2

Manuel Jekel am 15.12.2011

Einer der günstigsten Einstiege in die Di2-Welt. Von den schweren Laufrädern abgesehen, ein Rad ohne Schwächen.

Allmählich wird es schwierig, ein klares Spitzenmodell im großen Rennradprogramm von Stevens auszumachen. Rein technisch gesehen ist der leichte Xenon-Rahmen bereits ein Top-Produkt, das auf der Messbank manches wesentlich teurere Modell hinter sich lässt. Die sehr gute Einzelnote für das Rahmen-Set imponiert vor allem vor dem Hintergrund des relativ günstigen Preises. Um den Rahmen Di2-fit zu machen, hatten die Hamburger die gleiche Idee wie Cube: Die Zugeingänge für mechanische Schaltungen lassen sich durch spezielle Kabeleingänge ersetzen. Eine saubere Lösung, die allerdings der ausladende Akku-Halter am Unterrohr ein wenig konterkariert. Im Praxistest gefiel das Rad durch beste Spurstabilität und gute Dämpfung. Erste Tuning-Maßnahme wäre aus unserer Sicht ein Tausch der stabilen, aber schweren Fulcrum-Laufräder gegen leichtere Modelle.

Preis 2.999 Euro
Gewicht 7,6 Kilo
Erhältlich im Fachhandel/Baukasten
Bezug/Info www.stevensbikes.de

Gewicht Rahmen/Gabel/Steuerlager* 1.002/363/81 Gramm
Rahmengrößen** 50, 52, 54, 56, 58, 60, 62 cm
Sitz-/Lenkwinkel 73,5°/73,5°
Sitz-/Ober-/Steuerrohr 585/570/175 mm plus 25 mm Steuersatzkappe
Radstand/Nachlauf 995/53 mm
Stack/Reach/STR*** 581/399 mm/1,46

AUSSTATTUNG
Gabel Stevens
Lenklager FSA (oben 1-1/8, unten 1-1/4 Zoll)
Bremsen/Schaltung/Tretlager Shimano Ult egra Di2 (50/34 Z., BB86)
Laufräder/Reifen Fulcrum Racing 5/Schwalbe Ultremo ZX
Lenker/Vorbau Oxygene/Oxygene
Sattel/-stütze Oxygene Triton/Oxygene (27,2 mm)

stevens-xenon-Di2-noten-1211

stevens-xenon-Di2-punkte-1211

* Gewogene Gewichte. ** Herstellerangabe, Testgröße gefettet. *** Stack/Reach: projiziertes senkrechtes/waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuersatzkappe; STR (Stack to Reach): Werte von 1,45 bis 1,55 bedeuten eine sportliche Sitzposition, Werte darunter rennmäßig, darüber komfortabel.

Manuel Jekel am 15.12.2011
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren