Look 765 Optimum+ Look 765 Optimum+

Neues Marathon-Rennrad von Look

Für die Langstrecke: Look 765 Optimum+

Konstantin Rohé am 23.09.2020

Das neueste Rad aus dem Hause Look setzt auf Komfort und Vielseitigkeit statt konsequenter Renn-Performance. Hier lesen Sie, was das neue 765 Optimum+ zu bieten hat.

Der französische Radhersteller Look war bislang eher für seine Wettkampf-Modelle bekannt, rüstete in den vergangenen Jahren unter anderem die französischen Teams Arkéa-Samsic und Delko-Marseille Provence aus. Das neue Modell 765 Optimum+ orientiert sich hingegen am komfortsuchenden Breitensportler.

Das Endurance-Modell 765 Optimum+ 

So soll die Rahmengeometrie des Rades noch deutlicher als das Vorgängermodell 765 Optimum auf eine aufrechte Sitzposition abzielen. 10 Millimeter kürzer und 20 Millimeter höher sei die Rahmenkonstruktion, so Look. Auch die Vielseitigkeit hatten die Konstrukteure im Blick: Die Carbongabel erlaubt Reifen mit bis zu 42 Millimetern Breite, was es erlaubt das 765 Optimum+ schnell offroad-tauglich umzurüsten, zum Beispiel mit 27,5 Zoll Mountainbike-Reifen. Damit reiht sich das Rad in die Riege langstreckentauglicher Marathonmodelle ein.

<<Zum Test von Marathon-Rennräder aus TOUR 02/2020>>

Fotostrecke: Das neue Look 765 Optimum+ im Detail

Das Rad gibt es in drei Ausführungen, allesamt mit Scheibenbremsen ausgestattet: Den Einstieg markiert das mit Shimanos 105-Gruppe bestückte, das für 3.399 Euro erhältlich sein soll. An den anderen beiden Modellen ist die Shimano-Ultegra-Schaltgruppe verbaut, sie unterscheiden sich nur bei den Laufrädern: Das Top-Modell mit Look-Felgen kostet 4.499 Euro, das Modell mit Shimano-Laufrädern 3.999 Euro.

Konstantin Rohé am 23.09.2020
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren