2.599 Euro | 7,3 Kilo 2.599 Euro | 7,3 Kilo
Rennräder

IL Diavolo Cupido

Kuehn am 21.04.2010

Gut ausgestatteter Carbon-Renner mit individueller Note; nichts für ganz schwere Fahrer.

Der nach dem römischen Liebesgott benannte “Cupido”-Rahmen wird laut Il-Diavolo-Chef Alberto Kunz in Italien gebaut. Die Nähe zum Hersteller erlaubt es, den Rahmen in Wunschlackierungen anzubieten. Hervorstechende technische Qualität ist der hohe Federkomfort der integrierten Sattelstütze, an der jedoch die unnötig komplizierte Sattelklemmung stört. Das Rahmengewicht liegt für einen Carbonrahmen über, die Lenkkopfsteifigkeit etwas unter dem Durchschnitt, was für routinierte Fahrer kein Problem darstellen sollte. Wie alle Il-Diavolo-Räder ist auch das Testrad sehr individuell aufgebaut. Der Mix aus “Red”- und “Rival”-Komponenten von SRAM überzeugt funktional perfekt. “Racing 3”-Laufräder von Fulcrum mit einstellbaren Naben und die Lenker-Vorbau- Kombi von Deda tragen zum attraktiven Gewicht bei.

Bezug/Info: Il Diavolo, Telefon 02224/900190; il-diavolo.com

Gewicht Rahmen/Gabel/Steuerlager*: 1.387/437/63 g

Rahmengrößen**: S, M, L, XL, XXL

Sitz-/Lenkwinkel: 73,5°/72°

Sitz-/Ober-/ Steuerrohr: 790/550/180 mm

Radstand/Nachlauf: 990/65 mm

Stack/Reach***: 576/378 mm

AUSSTATTUNG

Gabel:; Lenklager: FSA, 1-1/8 Zoll

Bremsen: SRAM Rival

Schaltung/Tretlager: SRAM Red (50/34 Z.)

Laufräder/ Reifen: Fulcrum Racing 3/Continental GP 4000 S

Lenker/ Vorbau: Deda Fluida/Deda Zero 100

Sattel/-stütze: Selle Italia SLR XP/integriert

*Gewogene Gewichte; **Herstellerangabe; Testrahmengröße gefettet; ***Stack/Reach: projiziertes senkrechtes bzw. waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuersatzkappe

Erhältlich im Fachhandel

Baukasten

Kuehn am 21.04.2010
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren