Rennräder

Felt F75

Jens Klötzer am 22.01.2011

Bestes Preis-Leistungsverhältnis im Test; sehr steifer Alu-Rahmen, sehr guter Komfort am Sattel und Top-Reifen.

Felt war bislang weder für besonders steife noch für besonders günstige Räder bekannt. Ganz anders das neu entwickelte “F75”: Der im aufwendigen Smoothwelding-Verfahren gefertigte Alu- Rahmen ist zwar eher schwer, dafür jedoch über die Maßen steif geraten. Trotzdem glänzt er dank weit ausgezogener Carbon- Sattelstütze mit fast schon herausragendem Federkomfort am Sattel. Die eigentliche Überraschung jedoch ist der Preis, den so sonst nur Versender hinbekommen. Ob’s daran liegt, dass die deutsch-amerikanische Marke 2011 kein Profi-Team mehr sponsert und deshalb günstiger anbieten kann? Die Ausstattung jedenfalls liegt über dem Durchschnitt des Testfeldes. Nicht zuletzt die Top- Reifen von Conti, die Felt anstatt der bisher üblichen Vittoria-Reifen montiert, tragen entscheidend dazu bei, dass das Rad in jeder Fahrsituation voll überzeugt.

Preis 1.099 Euro

Gewicht 8,6 Kilo

Bezug/Info www.feltbicycles.com

Gewicht Rahmen/Gabel/Steuerlager* 1.580/378/78 g

Rahmengrößen** 48, 51, 54, 56, 58, 61 cm

Sitz-/Lenkwinkel 74/73,5°

Sitz-/Ober-/Steuerrohr 510/555/150 mm plus 16 mm Steuersatzkappe

Radstand/Nachlauf 985/56 mm

Stack/Reach/STR*** 554/397 mm/1,40

Ausstattung

Gabel Felt UHC Advanced

Lenklager FSA, oben 1-1/8, unten 1,5 Zoll

Bremsen/Schaltung Shimano 105

Tretlager FSA Gossamer BB30 (50/34 Z.)

Laufräder/Reifen Felt/Mavic CXP22/Continental Grand Prix 4000S

Lenker/ Vorbau Felt

Sattel/-stütze Felt/Felt UHC (27,2 mm)

*Gewogene Gewichte; **Herstellerangabe, Testgröße gefettet; ***Stack/Reach: projiziertes senkrechtes/waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuersatzkappe; STR (Stack to Reach): Werte von 1,45 bis 1,55 bedeuten eine sportliche Sitzposition, Werte darunter rennmäßig, darüber komfortabel

Jens Klötzer am 22.01.2011
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren