10.265 Euro | 6,6 Kilo 10.265 Euro | 6,6 Kilo
Rennräder

Corratec CCT Pro Di2

Kuehn am 22.02.2010

Beste Ausstattung im Test, leicht und wendig. Der Preis schmälert die Absatzchancen stark.

Im Praxistest überzeugt das Rad mit agilem Handling, die Fahrstabilität reicht für die meisten Fälle aus. Die sportliche Sitzposition spricht erfahrene Rennradler an. Getrübt wird das Bild durch den überzogenen Preis, den nicht mal die tolle Ausstattung mit passend – wenngleich etwas unsauber – lackierten Lightweight- Laufrädern rechtfertigt. Zum absoluten Top-Fahrwerk fehlt dem “CCT Pro Di2” zudem eine Top-Performance im Labor. Mit 1.150 Gramm ist der Rahmen eher schwer, überzeugt dabei aber mit guten Steifigkeits- und Komfortwerten. Das trifft auf die Gabel nicht zu, die in seitlicher Richtung schwächelt und vertikal sehr hart ist. Nicht ganz perfekt gelöst ist die Integration der Di2. Wegen der nach unten gezogenen Kettenstreben verläuft das Kabel ein längeres Stück außerhalb des Rahmens und muss mit Klebeband gesichert werden.

Web: www.corratec.com

*Gewogene Gewichte; **Testrahmengröße gefettet; ***Rahmenhöhe: projiziertes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuerrohr; Überhöhung: Sattel-Steuerrohr Überhöhung bei 75 cm Sitzhöhe (Mitte Sattelgestell – Oberkante Steuersatzkappe)

Kuehn am 22.02.2010
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren