Das Rad von Marcel Kittel Das Rad von Marcel Kittel
Tour de France

Tour de France 2014 - die Räder der Stars

Thomas Musch am 10.07.2014

Aus der Masse der Teamräder ragen die Rennräder der Kapitäne mit speziellen Designs und exklusiven Details noch heraus. Doch damit nicht genug: Kaum erobert einer der Rennfahrer das Gelbe Trikot oder führt in einer der anderen Wertung, zaubern die Team-Mechaniker am nächsten Morgen ein speziell designtes Rad hervor. TOUR zeigt die Parade der "Chef-Sessel"

Die Tour de France ist nicht nur das dreiwöchige Rennen um den Gesamtsieg – die Frankreich-Rundfahrt kennt viele Rennen im Rennen: der Kampf um den täglichen Etappensieg, um das Trikot des besten Kletterers, um die Sprintwertung, um die Auszeichnung für den besten Nachwuchsfahrer, das beste Team, den kämpferischsten Fahrer. Während die Rennfahrer diese Wettkämpfe auf der Straße austragen, legen sich die Mechaniker der Teams oft sogar über Nacht ins Zeug, um dem Träger des jeweiligen Wertungstrikots ein speziell designtes Rad aufzubauen. Beispiel Marcel Kittel: Nach seinem Sieg auf der ersten Etappe, der obendrein mit dem Gelben Trikot belohnt wurde, konnte der Sprinter am Morgen des zweiten Tages sein Rad gleich im passenden schwarz-gelben Outfit in Empfang nehmen. Wir präsentieren hier in loser Folge die Parade der "Chef-Sessel".

Marcel Kittel (Giant-Shimano)

Das Rad von Marcel Kittel

Kittels Rad ist ein Propel Advanced SL von Giant, zur Feier des gelben Trikots mit gelben Schriftzügen und gelbem Lenkerband aufgehübscht. Ein aerodynamisch optimierter Rahmen, ausgestattet mit elektronischer Dura-Ace-Di2-Schaltung von Shimano. Der japanische Komponentenhersteller liefert außerdem die Carbon-Laufräder, Pedale und über seine Tochtermarke Pro auch Lenker, Vorbau und Sattel.

Peter Sagan (Cannondale)

Das Rad von Peter Sagan

Wie schon im letzen Jahr hat Cannondale seinem Kapitän ein SuperSix Evo in Sonderlackierung als Motivationshilfe für die Tour zur Verfügung gestellt. Auf dem Oberrohr zeigt der Slowake mit bösem Blick, worauf sich seine konkurrenten im Kampf ums Grüne Trikot einstellen können. Sagan bremst und schaltet mit SRAMs Red-Gruppe. Diie superhohen Felgen der metron81-Laufräder stehen für einen Trend. Auch andere Fahrer, darunter Tony Martin, fahren bei der Tour Laufräder, die eigentlich für Zeitfahren gedacht sind.

 

Thomas Musch am 10.07.2014
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren