Hinze und Welte Hinze und Welte
dpa-Radsportnews

Welte und Hinze holen Silber zum Abschluss in Berlin

dpa am 02.12.2018

Berlin (dpa) - Miriam Welte und Emma Hinze haben den Bahnrad-Weltcup in Berlin mit zwei weiteren Silbermedaillen abgerundet. Die 31 Jahre alte Weltmeisterin Welte musste sich im Zeitfahren über 500 Meter mit einer Zeit von 33,400 Sekunden der Ukrainerin Olena Starikova (33,210) geschlagen geben.

Im Keirin-Sprint zum Abschluss musste die zehn Jahre jüngere Hinze der nur der Niederländerin Laurine van Riessen den Vortritt und somit Gold überlassen.

«Es war einfach ein super Lauf, es hat von vorne bis hinten alles gepasst», sagte Welte. «Ich war relativ entspannt und einfach froh, im Finale zu sein. Dass es letztlich Silber wird, ist natürlich umso schöner», bilanzierte indes Hinze. Die beiden Sprint-Asse hatten bereits zu Beginn des Heim-Weltcups im Teamsprint ebenfalls die Silbermedaille gewonnen.

Der vierte Weltcup der Saison 2018/19 findet vom 14. bis 16. Dezember auf der Olympia-Bahn in London statt.

Homepage

dpa am 02.12.2018