Mailand San Remo 2014 Mailand San Remo 2014
TOUR-News

Mailand-San Remo 2015 – die Strecke, alle Teams und Infos zum Frühjahrsklassiker

Andreas Kublik / Paul Schuler am 10.03.2015

Mit dem längsten Profirennen des Jahres beginnt die Saison der großen, klassischen Eintagesrennen: Mailand-San Remo 2015 führt am 22. März aus der Metropole der Lombardei über fast 300 Kilometer ans ligurische Meer. Was verlangt die Strecke der "Primavera", der Fahrt in den Frühling" in diesem Jahr von den Rennfahrern?

Fotostrecke: Mailand-San Remo 2015

Mailand-San Remo 2015

Die Strecke 2015

Mailand-San Remo 2015

Das Höhenprofil 2015

Mailand-San Remo 2015

Das Höhenprofil der letzten 27 Kilometer

Bei der 106. Auflage kehrt das Rennen Mailand-San Remo auf seine traditionsreiche Zielgerade zurück, auf die Via Roma im Zentrum des Küstenstädtchens San Remo. In den vergangenen Jahren lag das Finish der "Classicissima" einige Hundert Meter entfernt an der Strandpromenade. Durch die Änderung verkürzt sich die Gesamtdistanz um rund 1.000 Meter auf jetzt 293 Kilometer.

Weil der Weg vom letzten Anstieg Poggio ins Ziel nun kürzer ist, könnten die Chancen von Ausreißern steigen. Allerdings dürften die Sprinter und ihre Helfer frischer ins Finale kommen, weil die Veranstalter den mit 300 Höhenmetern schweren Anstieg Le Manie bei Kilometer 200 wieder aus der Strecke genommen hat.

Die Startliste wird erst kurzfristig bekannt gegeben. Sicher nicht dabei sein wird Top-Sprinter Marcel Kittel. Sein Team Giant-Alpecin will ganz auf John Degenkolb als Kapitän setzen. Der 26-jährige Deutsche zählt zum erweiterten Kreis der Favoriten. Gute Chancen werden auch dem Schweizer Fabian Cancellara (Sieger 2008), dem Briten Mark Cavendish (Sieger 2009) und Vorjahressieger Alexander Kristoff aus Norwegen eingeräumt.

Mailand-San Remo 2014

Teilnehmende Teams: AG2R La Mondiale (FRA), Androni-Giocattoli (ITA*), Astana Pro Team (KAZ), Bardiani-CSF Pro Team (ITA*), BMC Racing Team (USA), Bora-Argon 18 (GER*), CCC-Sprandi Polkowice (POL*), Cofidis, Solutions Crédits (FRA*), Etixx-Quick Step (BEL), FDJ (FRA), IAM Cycling (SUI), Lampre-Merida (ITA), Lotto-Soudal (BEL), Movistar Team (ESP), MTN-Qhubeka (RSA*), Orica-GreenEDGE (AUS), Team Cannondale-Garmin (USA), Team Colombia (Col*), Team Giant-Alpecin (GER), Team Katjuscha (RUS), Team Lotto NL-Jumbo (NED), Team Novo Nordisk (USA*), Team Sky (GBR), Tinkoff-Saxo (RUS), Trek Factory Racing (USA)

* Vom Veranstalter eingeladene ProContinental Teams

Die Marschtabelle finden Sie hier.

Ergebnis 2014: 1. Alexander Kristoff (NOR, Katjuscha), 6:55:56 Stunden; 2. Fabian Cancellara (SUI, Trek Factory Racing); 3. Ben Swift (GBR, Sky); 4. Juan José Lobato (ESP, Movistar); 5. Mark Cavendish (GBR, Omega Pharma);...9. Gerald Ciolek (GER, MTN-Qhubeka), alle gleiche Zeit

TV: Sonntag, 22. März 2015, 14:30-17:00 Uhr, Eurosport

Website: www.gazzetta.it/Speciali/MilanoSanremo

Andreas Kublik / Paul Schuler am 10.03.2015
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren