Kristina Vogel Kristina Vogel
dpa-Radsportnews

Lebensmittelvergiftung? Vogel und Bötticher krank

dpa am 08.11.2014

Guadalajara (dpa) - Die deutschen Sprinter haben beim Bahn-Weltcup in Guadalajara/Mexiko eine Hiobsbotschaft verkraften müssen. Teamsprint-Olympiasiegerin Kristina Vogel aus Erfurt und Ex-Sprint-Weltmeister Stefan Bötticher aus Chemnitz meldeten sich krank.

«Bei beiden besteht der Verdacht auf eine Lebensmittelvergiftung», teilte Bundestrainer Detlef Uibel mit. Am Freitag hatten Vogel und Bötticher noch die Teamsprint-Qualifikation bestritten und sich mit ihren Teams jeweils für die Finalläufe qualifiziert. Anschließend traten die ersten Symptome wie Durchfall, Übelkeit und Gliederschmerzen auf. Die Ursache war zunächst unklar.

Die deutsche Mannschaft hatte in Mexiko völlig auf den Verzehr von Fleisch verzichtet. Neben China gilt auch für Mexiko weiter eine von der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) ausgesprochene Warnung vor mit Clenbuterol belasteten Lebensmitteln. Als Grund für die Kontaminationen von Nahrungsmitteln wird der missbräuchliche Einsatz von Wachstumsbeschleunigern in der Viehzucht angesehen.

«Leider wird der sehr gute Auftakt zunichtegemacht, und auch die fünfwöchige Vorbereitung ist damit völlig verpufft», sagte Uibel. Vogel und Bötticher sollten in drei Disziplinen an den Start gehen. Ob beide Mannschaften Ersatzstarter stellen können, war offen.

dpa am 08.11.2014