Klassiker Klassiker

Die Frühjahrsklassiker 2021

Roubaix & Co: Die härtesten Rennen des Jahres

Johannes Rützel, Andreas Kublik am 12.03.2021

Es sind die packendsten Radrennen im Frühjahr: Die Klassiker mit den Höhepunkten Mailand-San Remo, Flandern-Rundfahrt, Paris-Roubaix, Amstel Gold Race und Lüttich-Bastogne-Lüttich. Alle aktuellen Infos zu den Strecken und Terminen

Los geht's! Ab 20. März 2021 starten die Radprofis mit dem Rennen Mailand-San Remo in die heiße Phase der Frühjahrsklassiker. Fast wöchentlich steht ein Highlight im Rennkalender. Achtung: Wegen der Pandemielage bitten die Veranstalter darum, nicht als Zuschauer an die Strecke zu kommen!

Alle Termine im Überblick

20. März 2021
112. Mailand-San Remo (ITA), 299 km

La Primavera, wie das erste große Eintagesrennen des Frühjahrs in Italien heißt, ist das längste im Profiradsport. Wer macht das Rennen? Ein Rennfahrer mit wagemutiger Attacke am letzten Anstieg Poggio oder ein Sprinter, der sich auf der Zielgeraden in der Via Roma in San Remo durchsetzt? In diesem Jahr gibt es eine Streckenänderung: Von Mailand geht es wegen eines Erdrutschs nicht über den Turchino-Pass ans Mittelmeer, sondern über den 516 Meter hohen Colle del Giovo. Streckenlänge beziehungsweise -charakteristik verändern sich dadurch aber nur geringfügig.

www.milanosanremo.it

TV: Eurosport 1


4. April 2021
105. Flandern-Rundfahrt (BEL), 254,3 km

Die Flandern-Rundfahrt wird vor allem von einer Serie von 16 steilen, meist gepflasterten Stichen geprägt, den sogenannten Hellingen. Jahrelang galt die Mauer von Geraardsbergen als Schlüsselstelle – sie wurde aber mittlerweile aus dem Parcours gestrichen. Belgiens wichtigstes Radsportereignis, sonst ein gewaltiges Volksfest, soll in diesem Jahr ohne Zuschauer an der Strecke stattfinden.

www.rvv.be

TV: Eurosport 1


11. April 2021
118. Paris-Roubaix (FRA), 259 km

Die Fahrt durch die Hölle des Nordens, über mehr als 50 Kilometer mit Rennradreifen kaum fahrbares Kopfsteinpflaster, gilt zurecht als der härteste Klassiker. Mit dem Finale im Radstadion von Roubaix.

www.paris-roubaix.fr

TV: Eurosport 1


18. April 2021
55. Amstel Gold Race (NED)

Es ist die wichtigste Radsportveranstaltung in den Niederlanden: Wind und insgesamt 35 Anstiege in der hügeligsten Region der Niederlande prägen das Rennen. Insgesamt müssen die Profis über 35 Stiche in der Provinz Limburg - normalerweise! Wegen der Pandemie wird das Rennen in diesem Jahr auf einem engen ca. 17 Kilometer langen Rundkurs ausgetragen.

www.amstelgoldrace.com

TV: keine Info


25. April 2021
107. Lüttich-Bastogne-Lüttich (BEL), 259,5 km

La Doyenne ist der älteste unter den heutigen Klassikern. Das Rennen wurde erstmals 1892 ausgetragen. Es ist der Klassiker mit den meisten Höhenmetern – mehr als 4.000 liegen auf den rund 260 Kilometern durch die Ardennen – es gibt insgesamt elf benannte Anstiege. Das Ziel liegt im Zentrum von Lüttich. Neu: Die Cote de Desnié.

www.liege-bastogne-liege.be

TV: Eurosport 1

Die Termine für die Frauen im Überblick:

Bei folgenden Veranstaltungen bestreiten die Frauen am selben Tag vor den Männern auf Teilen der traditionsreichen Klassikerstrecken Rennen. Alle Wettbewerbe zählen zur wichtigsten Rennserie Women's World-Tour

4. April: 18. Flandern-Rundfahrt, 152,4 km    

Belgiens großes Straßenfest gibt es zum 18. Mal auch für Frauen - in diesem Jahr vermutlich stimmungsarm ohne Zuschauer. Die Frauen fahren nicht über den berüchtigten Koppenberg und nur einmal - im Finale - über die Kombination von Oude Kwaremont und Paterberg.

www.rvv.be

TV: Eurosport 1

11. April: 1. Paris-Roubaix (FRA), Distanz: bisher keine Angabe

Es wäre die Premiere des Rennens Paris-Roubaix für Frauen - sie sollte bereits im vergangenen Oktober stattfinden, wurde wegen der anhaltenden Pandemie aber wieder abgesagt.

www.paris-roubaix-femmes.fr

TV: Eurosport 2

18. April: 7. Amstel Gold Race (NED), Distanz: bisher keine Angabe  

Das Heimspiel für die überragenden niederländischen Radsportlerinnen: Was können die Gegnerinnen gegen Marianne Vos, Annemiek van Vleuten, Anna van der Breggen und Chantal van den Broeck-Blaak ausrichten? Das Rennen wird wie bei den Männern in diesem Jahr auf einem kleinen Rundkurs ausgetragen.

www.amstelgoldrace.com

TV: keine Angabe

21. April: 24. Flèche Wallonne (BEL), 126,5 km

Bei den Männern ist der "Wallonische Pfeil" lediglich ein Halbklassiker - das Rennen, das stets an einem Mittwoch stattfindet, ist bei den Männern deutlich kürzer als die großen Klassiker. Bei den Frauen ist das Rennen am Rand der Ardennen mit dem Finish an der Mauer von Huy das traditionsreichste Rennen, das im Rahmen eines wichtigen Männerrennens stattfindet.

www.la-fleche-wallonne-femmes.be

TV: Eurosport 1

25. April: 5. Lüttich-Bastogne-Lüttich (BEL), 141 km     

Bei den Frauen das topographisch schwerste Eintagesrennen. Die Strecke ist am Ende bei der Fahrt über die letzten sechs Anstiege die gleiche wie bei den Männern - das Ziel liegt in der Innenstadt von Lüttich. Wie bei den Männern ist auch bei den Frauen die Cote de Desnié neu im Parcours.

www.liege-bastogne-liege-femmes.be

TV: Eurosport 1

Johannes Rützel, Andreas Kublik am 12.03.2021
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren