Bahnrad-WM: Australien gewinnt Verfolgung Bahnrad-WM: Australien gewinnt Verfolgung
dpa-Radsportnews

Australischer Rad-Olympiasieger Wooldridge gestorben

dpa am 15.08.2017

Berlin (dpa) - Der australische Radsport trauert um Olympiasieger Stephen Wooldridge. Wie das Olympische Komitee Australiens (AOC) am Dienstag auf seiner Webseite mitteilte, starb der frühere Bahnradsportler im Alter von nur 39 Jahren.

«Stephen war ein außergewöhnlicher Radsportler und Olympiasieger, an den man sich immer erinnern wird», sagte AOC-Präsident John Coates. Über die Hintergründe von Wooldriges Tod machte das AOC keine weiteren Angaben.

Den größten Erfolg seiner Laufbahn feierte Wooldridge bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen, wo er als Teilnehmer am Vorlauf zum Olympia-Gold in der Mannschaftsverfolgung beitrug. In der gleichen Disziplin holte Wooldridge in den Jahren 2002, 2003, 2004 und 2006 auch den Weltmeister-Titel.

Mitteilung Olympische Komitee Australiens (AOC)

dpa am 15.08.2017
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren