Tour de France 2022: Die Teams - Astana QazaqstanFoto: Getty Images/Dario Belingheri

Teams und FahrerTour de France 2022: Die Teams - Astana Qazaqstan

Tour Magazin

 6/22/2022, Lesezeit: 3 Minuten

Das Tour de France Special wird präsentiert von

22 Teams machen sich am 1. Juli auf den Weg der 109. Tour de France. Wir stellen Ihnen alle Mannschaften und ihre Kapitäne vor. Diesmal das Team Astana Qazaqstan.

Infos zum Team Astana Qazaqstan

Hauptsponsoren: Samruk Kazyna

Branche: Kasachischer Staatsfonds

Manager: Alexander Winokurow

Sportliche Leiter: Alexander Shefer, Bruno Cenghialta, Dmitri Fofonov, Giuseppe Martinelli, Stefano Zanini

Aktuelles Team-Rad: Wilier Filante SLR

Das Teamrad von Astana Qazaqstan stellt Wilier.Foto: Getty Images/Tim de Waele
Das Teamrad von Astana Qazaqstan stellt Wilier.

Aktuelles Trikot

Foto: J. Reiner, VOR-ZEICHEN

Astana Qazaqstan: Verblasster Glanz

Team Astana hat viele Häutungen hinter sich. Gegründet wurde der Rennstall 2007 als Auffangstation für die im Zuge der Dopingermittlung “Operacion Puerto” aufgelöste Mannschaft Liberty Seguros. Chef ist der ebenfalls des Dopings überführte Kasache Alexander Winokurow.

Sportliche Höhepunkte waren Siege bei allen drei großen Rundfahrten (Giro d’Italia, Tour de France und Vuelta a Espana) durch Alberto Contador und Vincenzo Nibali zwischen 2008 und 2016. Contador wurde später wegen Dopings aus dem Verkehr gezogen, und auch danach fielen Astana-Fahrer immer wieder “positiv” auf. All das führte dazu, dass der zwischenzeitliche Co-Sponsor Premier Tech die Machtfrage stellte und Winokurow ausbooten wollte. Der wehrte sich, und Premier Tech wurde Partner beim World-Tour-Rennstall Israel Premier Tech.

Finanzlücken bei Astana schließen immer wieder kasachische Staatsunternehmen. Astana ist ein Vorreiter des Staatssponsorings im Profiradsport, das eher diktatorisch aufgestellten Ländern zu einem besseren Image verhelfen soll. Mit Vincenzo Nibali und Miguel Angel Lopez sind vor allem Tagessiege in den Bergen und, wenn es super läuft, das Bergtrikot die wichtigsten Ziele.

Der Kapitän

Miguel Angel Lopez gilt als Choleriker; mal knallt er einem Zuschauer eine, weil der ihn zu Fall bringt. Mal steigt er wütend ins Teamfahrzeug, wenn er mit der Taktik seiner Sportlichen Leiter unzufrieden ist - so geschehen bei der Vuelta a Espana 2021.

Nach dem Eklat verließ er Movistar und kehrte zurück zu Astana. Dort windet ihm sein alter und neuer Sportlicher Leiter Giuseppe Martinelli Kränze. “Er ist stärker zurückgekehrt, physisch wie mental”, sagt er.

 Miguel Angel Lopez ist für seine angriffslustige Fahrweise bekannt.Foto: Getty Images/Tim de Waele
Miguel Angel Lopez ist für seine angriffslustige Fahrweise bekannt.

“Manchmal ist es gut, zu einem anderen Team zu gehen und andere Trainingsimpulse zu bekommen. Lopez musste raus aus der Komfortzone, die er bei uns hatte.“ Nach Lopez’ frühem Ausfall beim Giro d’Italia könnte er sich, anders als ursprünglich geplant, sogar auf das Klassement der Tour de France konzentrieren. Alternative wäre das Bergtrikot. “Lopez soll sich vor allem in den Bergen gut präsentieren. Gelingt das, ist das Bergtrikot in Reichweite”, sagt Martinelli mit Blick auf die Optionen.

18 World-Tour-Teams bei der Tour de France am Start

18 der 22 Mannschaften, die bei der Tour de France 2022 am Start stehen, besitzen eine World-Tour-Lizenz - damit sind sie zum Start bei der Frankreich-Rundfahrt gleichermaßen berechtigt wie verpflichtet. Vier Mannschaften gehören zu den Professional-Continental-Teams, der zweiten Liga des internationalen Radsports.

Die Teams Alpecin-Fenix und Arkea-Samsic sind als die beiden Vorjahresbesten dieser Kategorie qualifiziert; die beiden französischen Mannschaften B&B Hotels-KTM sowie Total Energies haben vom Tour-Veranstalter ASO eine Wildcard bekommen. Mit acht Teilnehmern pro Mannschaft umfasst das Peloton der Tour de France 2022 insgesamt 176 Rennfahrer.