ThyssenKrupp stellt Steelworks ein - Stahlrennrad-Projekt Steelworks nach fünf Jahren beendetFoto: jan greune

NewsThyssenKrupp stellt Steelworks ein - Stahlrennrad-Projekt Steelworks nach fünf Jahren beendet

Unbekannt

 4/1/2021, Lesezeit: 1 Minute

Zum 31.3.2021 wurden Vertrieb und Produktion eingestellt.

Ein Hightech-Rennrad aus Stahl - das Projekt von ThyssenKrupp fand in der Fachwelt und der Rennrad-Szene viel Beachtung. 2019 gewann das Projekt unter dem Namen Steelworks sogar den Red Dot Award - einen angesehenen Designpreis.

ThyssenKrupp zeigte mit dem Roadstar X was derzeit möglich ist und setzte die modernsten und innovativsten Produktionsverfahren zur Rahmenfertiung ein. Technologisch hatte das Rad allerdings einige Nachteile und war aufgrund der langen Entwicklungszeit schon nicht mehr auf der Höhe der Zeit (TOUR berichtete in Ausgabe 02/2021). Der Kaufpreis von 9.000 Euro bei einem Gewicht von 8,7 Kilogramm war ebenso außergewöhnlich.

Aus "strategischen Gründen" und mit "schweren Herzen" wurde die Produktion und der Vertrieb von Steelworks Rädern zum 31.3.2021 eingestellt, wie die ThyssenKrupp Steel Europe AG mitteilte.