High-Tech-Brille für Radfahrer vorgestelltFoto: Recon Instruments

NewsHigh-Tech-Brille für Radfahrer vorgestellt

Unbekannt

 7/15/2013, Lesezeit: 2 Minuten

Recon Instruments hat eine Brille vorgestellt, die dem Fahrer alle wichtigen Fahrtdaten ins Sichtfeld einblendet. Das Produkt der kanadischen Firma kostet 499 Dollar.

Cooles High-Tech-Gadget oder überflüssiger Schnick-Schnack? Noch hat TOUR die Radbrille Recon Jet nicht getestet. Das kanadische Unternehmen verspricht aber ein Produkt, das völlig neue Möglichkeiten eröffnet. Der Fahrer bekommt über die Brille wichtige Daten wie die Geschwindigkeit, Herzfrequenz oder Powerdaten. Er muss dabei nicht den Kopf senken, um auf einen Radcomputer zu blicken – die Daten werden direkt ins Sichtfeld eingeblendet – die Brille dient als Display. Wer will, kann sich sogar seine SMS anzeigen lassen. Das Konzept der Brille ähnelt der Datenbrille Google Glass. Die Google-Brille ist allerdings noch nicht in absehbarer Zeit im Handel erhältlich.

George Hincapie ist laut Pressemitteilung des Unternehmens von der Brille überzeugt:"Es ist erstaunlich, dass das Display nur sichtbar ist, wenn man es braucht. Es ist ein Riesenvorteil, wenn Radfahrer nicht nach unten schauen müssen um ihren Radcomputer oder ihr Smartphone anzuschauen".

Die Brille Recon Jet ist mit einem 1 GHz Dual Core Prozessor ausgestattet und besitzt Schnittstellen für Wi-Fi, ANT+ und Bluetooth. Außerdem ist sie mit einem GPS-Modul und einer Kamera ausgestattet. Sie wird zum Startpreis von 499 US-Dollar, ca. 383 Euro angeboten. Die Auslieferung der Brille beginnt im Dezember.